Adventskalender 2022 – kaufen oder selber machen?

Adventskalender 2022 kaufen oder selber machen? Nicht mehr lange und die Adventszeit steht vor der Tür. Fest damit verbunden ist die Tradition des Adventskalenders. Täglich wartet hinter jedem Türchen eine Überraschung auf Sie und bringt Ihnen das Weihnachtsfest wieder einen Tag näher. In unserem Ratgeber lesen Sie mehr über den christlichen Weihnachstkalender. Ebenfalls erfahren Sie, welche Arten von Adventskalendern es im Handel gibt und wie Sie mit einfachen Mitteln einen Weihnachtskalender selber basteln können. Natürlich halten wir auch die eine oder andere Empfehlung parat, wo Sie günstig einen Adventskalender 2022 kaufen können.

Adventskalender kaufen oder selber basteln?
Foto: (c) flockine auf pixabay

Warum wir einen Adventskalender kaufen?

Seit dem 19. Jahrhundert ist der Adventskalender fest im christlichen Brauchtum verankert und eine schöne Dekoration in der Weihnachtszeit. Den Weihnachtskalender, welcher mit seinen 24 Türchen die verbleibenden Tage bis zum Weihnachtsfest anzeigt, kauft sich laut einer Umfrage sogar jeder Vierte selbst. Ursprünglich waren in dem Kalender christliche Motive abgebildet. Heute wünschen sich die meisten Menschen im Kalender wiederum Schokolade, Pflegeprodukte oder Kosmetika.

Adventskalender Geschichte und Enstehung

Der erste Kalender seiner Art gelangte im Jahr 1908 in Umlauf. Seitdem hat er sich stetig weiterentwickelt. In den 1950er Jahren kamen flächendeckend Kalender, welche mit Spielzeug oder Süßigkeiten gefüllt waren, auf den Markt. Heute sind die beliebten Kalender, die entweder sofort nutzbar sind oder sich kreativ befüllen lassen, ein beliebter Brauch. Läßt sich so die Zeit bis zum Weihnachtsfest angenehm verkürzen. Und so ist es auch kein Wunder, dass Kinder wie Erwachsene mit einem solchen Kalender den Festtagen entgegen fiebern. Aber auch als Geschenk können Sie mit einem Adventskalender nahestehenden Menschen viel Freude bereiten.

Adventskalender 2022 Auswahl

Im Handel gibt es eine Vielzahl an fertigen Adventskalendern zu kaufen, die Sie sofort verschenken können. Diese bestehen aus 24 Türen, hinter denen sich kleine Präsente oder Schokolade verbergen. Auch mit Spielzeug gefüllte Weihnachstkalender gibt es online und im stationären Handel zu kaufen.

Schokoladen-Kalender als traditionellen Adventskalender 2022 kaufen

Traditionelle Weihnachstkalender mit Schokolade erfreuen sich seit vielen Jahrzehnten großer Beliebtheit. Schließlich freuen sich Erwachsene und Kinder gleichermaßen an den kleinen Naschereien, die hinter den Türchen zu finden sind. Viele Weihnachtskalender erhalten nicht nur einfache Schokolade, sondern auch exklusive Sorten wie Nuss oder Marzipan. Je nach Geschmack gibt es außerdem sehr originelle Adventskalender von bekannten Schokoladen-Herstellern wie u. a. „Milka“ oder „Kinder Schokolade“ zu kaufen. Auch für Paare hält der Handel exklusive Kalender bereit, welche zweisame Momente versprechen.

Generell eignen sich die abwechslungsreichen Schokoladen-Kalender für die gesamte Familie. Falls Sie sich einen solchen Kalender wünschen, sollten Sie insbesondere auf das Preis-Leistungsverhältnis sowie die Qualität der Schokolade achten. Mineralöle haben in einem solchen Kalender ebenso wenig zu suchen wie Cadmium. Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie einen „leeren“ Kalender kaufen und diesen selbst mit Schokolade befüllen.

Spielzeug-Kalender für Kinder

Spielzeug-Kalender eignen sich ideal für Kinder. Abhängig von der Altersklasse bieten sie unterschiedliche Themenschwerpunkte und sind zudem auf die Bedürfnisse beider Geschlechter abgestimmt. Für Jungen kommen beispielsweise Playmobil- oder Lego-Adventskalender zum Spielen infrage. Hingegen können sich Mädchen für einen Barbie-Kalender oder Hello Kitty-Kalender begeistern.

Für kreative Kinder und Erwachsene einen Bastel-Adventskalender kaufen

Ein kreativer Bastel-Adventskalender offeriert Unmengen an Bastelideen für die Weihnachtszeit. Je nach Schwierigkeitsgrad können Sie auch Kinder solch einen Bastelkalender kaufen. Abhängig vom Modell sind in einem kreativen Bastel-Kalender bereits alle benötigten Materialien enthalten.

Für die gesamte Familie Rätsel-Kalender kaufen

Ein Rätsel-Adventskalender bereitet während der gesamten Adventszeit große Freude, da er vom Anfang bis zum Ende des Advents über 24 Tage hinweg ein Geheimnis lüftet. Familien dürfen sich freuen, da sie Tag für Tag einen neuen Hinweis oder ein neues Hilfsmittel bekommen, um das Rätsel aufzuklären. Auch Kinder dürfen sich an dem Rätselspiel beteiligen, sofern sie bereits acht Jahre oder älter sind. Als bekannte Rätselkalender gelten beispielsweise die drei Fragezeichen.

Adventskalender Frauen

Für Frauen kann ein Kosmetik-Adventskalender eine schöne Idee für die Weihnachtszeit sein. Dieser ist, je nach Modell, mit unterschiedliche Beautyprodukten gefüllt. Die Auswahl reicht von Lippenstiften bis hin zu Lidschatten und Cremes. Abhängig vom jeweiligen Kalender erhalten Sie No-Name-Produkte oder exklusive Markenkosmetik.

Adventskalender Männer

Wenn Sie einem Hobby-Handwerker sehr viel Freude bereiten möchten, dann sollten Sie einen Werkzeug-Adventskalender kaufen. Abhängig von der jeweiligen Ausstattung ist ein solcher Kalender mit bis zu 24 Werkzeugen wie Bits, Winkelschlüssel oder auch Ratschen bestückt. Auch talentierte Jugendliche, die gerne heimwerken, können dieser Art von Adventskalender etwas abgewinnen.

Kalender für Tierfreunde kaufen

Für Menschen, die Haustiere haben, könnte ein entsprechender Kalender mit Haustier-Zubehör die Adventszeit verschönern. Solche Kalender für die gesamte Familie gibt es sowohl für Hunde und Katzen, als auch für Nagetiere oder Vögel zu kaufen.

Adventskalender selber basteln und befüllen
Foto: (c) Ulrike Mai auf pixabay

Adventskalender zum Befüllen

Einen Kalender zum Selbstbefüllen zu kaufen ist insofern praktisch, da sich deren Inhalt individuell zusammenstellen lässt. Auf diese Weise erhält der Kalender eine besonders persönliche Note. Er eignet sich sowohl zum Verschenken, als auch zum selbst verwenden. Generell sind solche Kalender meistens etwas teurer in der Anschaffung, da neben dem eigentlichen Kalender auch noch die „Inhalte“ erworben bzw. angefertigt werden müssen. Dafür sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt, sodass sich auch ungewöhnliche Inhalte in einem solchen Adventskalender unterbringen lassen.

Wenn Sie Ihren Weihnachtskalender selber machen, können Sie diesen wahlweise aus kleinen Beuteln oder Säckchen oder als Holz-Weihnachtshaus gestalten. Damit die „Türchen“ nach Reihenfolge geöffnet werden können, sind an den kleinen Beutelchen Zahlen angebracht. Mitunter finden Sie auch kleine Holzklammern, sodass Sie die Säckchen an andere Geschenke oder Gegenstände anstecken können. Sie haben auch die Möglichkeit, komplett einen Adventskalender selbst zu gestalten. Dafür benötigen Sie beispielsweise kleine Papiertüten, Schleifen und die entsprechenden Zahlen.

Motiv-Kalender: Der Besondere

Einst galt dieser Adventskalender als „klassische“ Variante, der in keinem Zuhause fehlen durfte. Die Rede ist von einem Kalender mit kleinen Bildern. Meistens handelt es sich dabei um christliche Motive, die passend zu Weihnachten gestaltet sind. Oftmals finden sich auf dem Kalender auch kleine biblische Erzählungen, die Kindern und Erwachsenen das Leben Jesu Christi näherbringen.

Wie kann ich den Weihnachtskalender befüllen?

Wen Sie Lust daran haben, anderen eine Freude zu bereiten und gerne basteln, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und einen selbstgemachten Kalender entwerfen. Damit Ihnen das Befüllen gelingt, gilt es einige Hinweise zu beachten. Bestenfalls werden Sie sich darüber klar, welche Hobbys und Vorlieben der Beschenkte hat. Darauf können Sie anschließend den Adventskalender abstimmen. Sie sollten außerdem für die Gestaltung des Kalenders ausreichend Zeit einplanen. Idealerweise beginnen Sie mit den Vorbereitungen mindestens ein bis zwei Wochen früher, noch besser einen Monat früher.

Je nach Vorliebe können Sie auch einen Adventskalender befüllen. Entweder mit Süßigkeiten, weihnachtlichem Zubehör oder persönlichen Dingen wie beispielsweise Fotos oder Gedichten. Es ist auch denkbar, anderen praktische Gutscheine zu schenken. Dies könnte beispielsweise ein Geschenkgutschein für ein Wellnesswochenende oder Eintrittskarten für ein Zoobesuch sein.

Für Kinder bieten sich andere selbstgemachte Weihnachstkalender an. Die Kleinsten freuen sich beispielsweise über kunterbunte Sticker, Sammelkarten, Haargummis, Bücher oder kleinere Spielzeuge. Kreative wiederum können in einen Adventskalender für Erwachsene auch „ungewöhnliche“ Gegenstände hineinpacken: Etwa Lotterielose, Flaschenöffner oder Scherzartikel. Speziell für Frauen kommen selbstgemachte Kalender mit luxuriösen Duftproben, Schmuck oder Kosmetikprodukten in Betracht.

Adventskalender 2022 – Fragen & Antworten

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Ratgeber einige Tipps und Anregungen geben konnten. Nachfolgend haben wir für Sie zum Thema Adventskalender kaufen oft gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten zusammengefaßt.

Wo kann ich einen Adventskalender aufhängen?

Einen Adventskalender können Sie an vielen unterschiedlichen Stellen aufhängen. Im Wohnzimmer oder Esszimmer avanciert ein schön gestalteter Kalender automatisch zur passenden Weihnachtsdekoration. Auch Kalender für Kinder sollten Sie in diesen Räumlichkeiten oder in der Küche aufhängen. So kommen die Kinder nicht in Versuchung, die Süßigkeiten oder Spielzeuge vor dem fälligen Tag auszupacken.

Kann ich einen Adventskalender selber machen?

Ja, Sie können einen kompletten Adventskalender selber machen und befüllen. Sie benötigen dafür vierundzwanzig kleine Weihnachtsgeschenke, schönes weihnachtliches Geschenkpapier sowie die passenden Zahlen und Klammern, um daraus einen Weihnachtskalender basteln zu können. Natürlich können Sie auch, wie der Nikolaus es tun würde, bunte Weihnachtssocken bzw. Söckchen als „Säcke“ für die einzelnen Geschenke verwenden.

Titelbild: Thorsten Frenzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert