Auswandern nach Kanada – Leben und Arbeiten in Nordamerika


Eines der beliebtesten Auswanderungsländer weltweit ist Kanada. Jedoch ist die Einwanderung in das nordamerikanische Land nicht ganz so einfach. Nur wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, steht dem Auswandern nach Kanada nichts mehr im Weg.

Claudia Fitschen ist im März 2021 von Deutschland nach Kanada umgezogen. Wir haben die sympathische und vielseitige Texterin und Autorin kennengelernt und mit ihr über das Thema „Auswandern Kanada“ gesprochen.

Inhaltsverzeichnis

Warum nach Kanada auswandern?

Menschen, die nach Kanada auswandern, tun dies oft wegen der weitläufigen Natur oder der Freundlichkeit der Menschen. Ein weiterer Grund sind in einigen Feldern die besseren Arbeitsbedingungen oder dem Wunsch nach einer neuen Perspektive. Kanada ist das Fernreiseziel Nummer eins bei Deutschen und insgesamt verreisen die Menschen heutzutage mehr. So ergeben sich Auswanderungen aus Liebesgeschichten. Die Kanadier sind offen und gelassener, sodass der ständige Druck, etwas leisten zu müssen, wegfällt.

Das Land hat einiges zu bieten. Es überzeugt viele Menschen nicht nur mit seiner atemberaubenden Natur, sondern auch mit einer Vielfalt an verschiedenen Großstädten. Kanada gilt als wohlhabendes Land mit einer einzigartigen Natur. Dazu sind die Einheimischen mehr als freundlich und freuen sich über Zuwanderer. Kein Wunder also, dass Kanada auf der Liste der Einwanderungsländer ganz weit oben steht.

Auswandern Kanada

Die Niagarafälle in Nordamerika sind die größten und bekanntesten Wasserfälle. Foto: (c) Jeff Leonhardt auf Pixabay

Fakten & Zahlen

Kanada umfasst eine Landesfläche von 9.984.670 Quadratkilometern und ist das zweitgrößte Land der Erde. Das Land wurde am 01. Juli 1867 unabhängig und ist Mitglied der G7, eine der wichtigsten Industrienationen. Mit seinen ca. 38 Millionen Einwohnern ist Kanada dünn besiedelt. Das Land besteht aus zehn Provinzen und drei Territorien, die Hauptstadt ist Ottawa.

Geografische Lage

Kanada ist ein Land in Nordamerika. Es besteht lediglich mit den USA eine Grenze zu einem anderen Land, diese verläuft im Nordwesten und Süden. Im Osten grenzt Kanada an den Atlantik und im Westen an den Pazifik.

Klima

Aufgrund seiner Größe gibt es in Kanada verschiedene Klimazonen. Im Norden herrscht ein polares Klima vor. Die Winter sind kalt und schneereich und selbst im Sommer liegen die Durchschnittstemperaturen unter zehn Grad. An der Westküste kommt die feuchte Luft vom Pazifik und es herrscht ein maritimes Klima, bei dem es oft regnet. Hier ist es milder mit warmen Sommern.

Östlich der Rocky Mountains nehmen kalte Strömungen der Arktis Einfluss auf das Wetter. Die Sommer sind nur kurz, dafür die Winter lang, kalt und schneereich. Im übrigen Land herrscht ein kühl gemäßigtes Klima. An der Ostküste sorgt der Atlantik für etwas mildere Winter und im Sommer ist es wärmer, kurzzeitig kann es sogar sehr heiß werden.

Währung

Die offizielle Währung ist der Kanadische Dollar (CAD). Im Moment entsprechen 1,34976 Kanadische Dollar einem Euro. Einen Währungsrechner zur Umrechnung von kanadischen Dollar in Euro finden Sie hier.

Sprache in Kanada

In Kanada gibt es zwei Amtssprachen: Englisch und Französisch.

Religionen in Kanada

Der größte Teil der Bevölkerung sind Christen, davon ca. 44 Prozent katholisch und 29% protestantisch. Zudem gehören 1,7% dem Islam an, 1,1% dem Judentum, 1% dem Buddhismus und Hinduismus und 0,3% sind Zeugen Jehovas. Der restliche Anteil der kanadischen Bevölkerung gehört keiner Religion an.

Wie nennt man die Leute die in Kanada leben?

Die Menschen in Kanada definieren sich selbst als Kanadier. Da viele Menschen aus Kanada Einwanderer sind oder aus einer Einwandererfamilie stammen, bezeichnen sich einige Menschen auch als teilweise kanadisch. Zudem gibt es drei indigene Bevölkerungsgruppen in Kanada. Zu den First Nations (Natives) gehören die Bevölkerungsgruppen, die bereits tausende Jahre in Kanada leben. Zu ihnen gehören nicht die Inuits, welche zu einer Untergruppe der Eskimos gehören sowie die Métis, Nachfahren von europäischen Fischern und Pelzhändlern.

Warum sollte man nach Kanada auswandern? Vorteile & Nachteile

Kanada bietet eine weitläufige Natur und nur eine geringe Bevölkerungsdichte. Durch die verschiedenen Klimazonen findet fast jeder das passende Wetter für sich. Die Kanadier sind offen und gelassen, sodass es keinen Druck gibt, sich beweisen zu müssen. Ein beruflicher Quereinstieg ist möglich, oftmals aber auch nötig, da viele Ausbildungen nicht anerkannt werden. Durch die Gelassenheit der Kanadier kann es auch schon einmal länger dauern, auch hier geht es nicht ohne Bürokratie. Je nach Region können die Winter lang und kalt sein. Sie sollten sich vorher mit den klimatischen Bedingungen und Berufschancen auseinandersetzen.

Wer sollte nach Kanada auswandern?

Kanada ist das passende Auswanderungsland für Sie, wenn Sie gerne Zeit in der Natur verbringen, es kalt mögen und gelassen sind. In Kanada muss auch schon einmal etwas mehr Zeit mitgebracht werden. Kanada ist zudem ideal, wenn Sie flexibel und offen für neue Möglichkeiten sind. Das Land ist vielfältig und die Menschen sind freundlich.

Wie kann ich nach Kanada auswandern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Einwanderung nach Kanada:

Express Entry

Mit dem Express Entry erhalten Sie eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung sowie eine Arbeitserlaubnis. Es ist auf einem Punktesystem aufgebaut, bei dem verschiedene Kategorien betrachtet werden:

  • Alter
  • Arbeitserfahrung
  • Ausbildung
  • Ergebnisse eines Sprachtests

Die kanadische Einwanderungsbehörde fordert regelmäßig Kandidaten mit der passenden Punktzahl auf, sich zu bewerben.

Provinzprogramme

Wenn Sie bereits wissen, in welche kanadische Provinz Sie auswandern wollen, gibt es verschiedene Programme der Provinzen und Territorien, mit Ausnahme von Nunavut. Dadurch wird es Fachpersonal erleichtert einzuwandern. Zusätzlich gibt es auch Einwanderungsprogramme für Selbständige.

Sponsorships

Wenn Sie einen Partner oder eine Partnerin in Kanada haben, kann diese Person Sie sponsern, sofern Ihr Sponsor einen kanadischen Pass oder die Permanent Residency besitzt. Es können zudem Kinder und Adoptivkinder gesponsert werden, wenn sie unter 22 Jahren sind. Darüber hinaus nur, wenn sie aufgrund einer Behinderung finanziell von den Eltern abhängig bleiben.

Die Arbeitserlaubnis – Auswandern Kanada Altersgrenze

Wenn Sie unter 36 Jahre sind, können Sie in Kanada ein Working Holiday Visa bekommen. Sie haben damit eine offene Arbeitserlaubnis für ein Jahr. Über dieser Altersgrenze benötigen Sie einen Arbeitsgeber, der für Sie die Labour Market Impact Assessment (LIMA) beantragt. Dieser Antrag ist komplex und viele kanadische Arbeitgeber schreckt dies ab.

Wo ist es am schönsten in Kanada?

Die Frage: Wo es in Kanada am schönsten ist, lässt sich so einfach nicht beantworten. Das Land hat viele schöne Regionen. Aufgrund der Größe Kanadas ist es schwer, alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Kanada sind die Niagarafälle und es ist absolut lohnenswert die herabstürzenden Fluten zu betrachten. Auch darum herum gibt es sehr viel zu erleben.

Sehr sehenswert ist auch Vancouver Island mit seiner einzigartigen Natur sowie seinem englischen und indianischen Einfluss. Der Banff Nationalpark ist Kanadas ältester Nationalpark und von Bergen geprägt. Im Nationalpark können Sie vielen sportlichen Aktivitäten nachgehen. Eine Attraktivität in der Großstadt Toronto ist der CN-Tower, von dem Sie einen herrlichen Blick über die ganze Stadt haben.

Es lohnt sich den Athabasca-Gletscher anzuschauen, bevor er weggeschmolzen ist. In den letzten 125 Jahren hat er die Hälfte seines Volumens verloren. Ein Gegensatz dazu sind die Canadian Badlands im Süden Albertas. Es gibt surreale Steinformationen und dazwischen nur wenige kleine Ortschaften.

Benötige ich eine Aufenthaltsgenehmigung für Kanada?

Wenn Sie in Kanada dauerhaft leben möchten, brauchen Sie eine Permanent Residency. Wer in Kanada arbeiten will, der benötigt eine Work Permit. Diese sogenannte Arbeitsgenehmigung bekommt man als Permanent Resident. Für den Fall, dass man mit einer Work Permit ins Land kommt, kann auch später die Permanent Residency beantragt werden.

Was kostet das Leben in Kanada?

Die durchschnittliche Monatsmiete in Kanada für eine Zweizimmerwohnung liegt bei 1.500 CAD und außerhalb des Stadtkerns bei 1.300 CAD. Die Mietpreise können aber je nach Region stark abweichen.

Kann man in Kanada günstig leben?

Ja, es gibt Möglichkeiten um in Kanada günstig leben zu können. Dies ist allerdings von der Region abhängig. Am günstigsten ist es in Kanadas abgeschiedenen Gebieten. Ansonsten haben sich in den letzten Jahren die kanadischen Immobilienpreise fast verdoppelt und es wird weit über Marktpreis bezahlt. Dieser Trend flacht erst langsam wieder ab.

Wo kann man günstige Flüge nach Kanada buchen?

Je nach Destination und Flugverbindung kann die Flugzeit nach Kanada zwischen 10 bis 30 Stunden betragen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den geografisch am günstig gelegenen Flughafen zu wählen. Wenn Sie günstige Flüge Kanada buchen möchten, sollten Sie nicht in den Ferien fliegen. Es lohnt sich etwas Zeit in die Recherche zu investieren, um günstige Billigflüge auf Suchportalen wie z. B.

  • skyscanner.de
  • swoodoo.com
  • momondo.de
  • Fluege.de

zu buchen.

Eine weitere Möglichkeit bietet ein Vergleich der Flugpreise direkt auf der Webseite der Airline Die Preise für einen Kanadaflug können tagesweise abweichen, dienstags ist es oft günstiger. Ein Flugticket mit Hinflug und Rückflug ist günstiger als zwei Einzelflüge.

Wie viel kostet ein Taxi in Kanada?

Wenn Sie in Kanada mit dem Taxi fahren möchten, müssen Sie zwischen 1,10 und 1.37 Euro pro Kilometer kalkulieren. Wenn das Taxi warten muß, so kostet die Stunde Wartezeit kostet zwischen 18 und 29 Euro.

Wie ist die Verpflegung in Kanada?

Die Verpflegung in Kanada ist sehr international, da es ein Einwanderungsland ist. In größeren kanadischen Städten bekommen Sie viele internationale Produkte, u. a. auch aus Deutschland. Eines der wenigen Produkte, welche Sie aus Deutschland vermissen könnten, ist Quark.

Was kann man in Kanada frühstücken?

In Restaurants gibt es einen starken englischen Einfluss. So gibt es zum Frühstück Eierspeisen, Würstchen, Speck, Pfannkuchen, Waffeln und Bohnen. Speck ist übrigens etwas, was der Kanadier sehr liebt.

Was sollte man unbedingt in Kanada essen?

Die bekannteste kanadische Speise ist Poutine. Die beliebte Fast-Food-Spezialität besteht aus Pommes, Cheese Curds (Käsebruch) und Bratensauce. Poutine gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Zudem sollten Sie unbedingt die typischen kanadischen Desserts probieren, wie z. B. Tarte Au Sucre (Zuckerkuchen), Beavertailes (Fladen) und Nanaimo Bars (kanadische Schokoschnitten).

Welche Möglichkeiten hat man für eine Langzeitmiete in Kanada?

Es gibt einige Ferienhäuser in Kanada, die Sie auf längere Zeit mieten können. Es können auch Wohnungen auf längere Zeit gemietet werden. Zu beachten ist, dass die Mieten in einigen Regionen Kanadas sehr hoch sind.

Wie lange darf man in Kanada bleiben?

Als Tourist haben Sie die Möglichkeit sechs Monate am Stück im Land zu verbleiben. Offiziell reicht für eine erneute Aufenthaltsgenehmigung für sechs Monate eine Ausreise von einem Tag aus, dies hängt aber auch vom Grenzbeamten ab. Für die Einreise wird eine eTA benötigt. Als Tourist ist es nicht gestattet, in Kanada oder für ein kanadisches Unternehmen zu arbeiten und ist auch nicht krankenversichert.

Wie ist das Gesundheitssystem in Kanada?

In Kanada bekommt jeder Kanadier und Permanent Resident eine Health Card, die Zugang zu medizinisch notwendigen Arzt- und Krankenhausleistungen gewährt. Übrige Leistungen wie häusliche Pflege, Medikamente, Brillen und Kontaktlisten sowie Zahnpflege müssen selbst bezahlt werden. Da die Kosten hierfür teilweise sehr hoch sind, lohnt es sich dafür eine private Versicherung abzuschließen. Wer einen Termin beim Spezialisten braucht, muss oftmals monatelang warten. Zudem ist es schwierig, einen Family Doctor zu bekommen. Es gibt sogenannte Walkin Kliniken, bei denen aber manchmal eine stundenlange Wartezeit besteht.

Wie sieht es in Kanada mit Internet, WLAN und Coworking Spaces aus?

Das Internet ist in städtischen Gebieten sehr gut, in vielen Geschäften oder Restaurants wird freies WLAN angeboten. In ländlichen Gebieten ist das Internet dagegen oftmals langsam. Es gibt Coworking Spaces in Kanada, die besten befinden sich in Großstädten.

Wie ist in Kanada die Situation im Moment bezüglich Corona?

Stand Juni 2022

Die Corona Zahlen sind im Juni 2022 so niedrig wie schon lange nicht mehr. Die Neuinfektionen schwanken täglich zwischen 2.000 und 4.000 Fällen. Die 7-Tage-Indiz liegt bei 43,8. Seit Ausbruch der Pandemie gab es fast vier Millionen Corona Fälle in Kanada und 41.500 Menschen sind an der Krankheit gestorben.

Was kostet eigentlich ein Monat in Kanada?

Die Lebenserhaltungskosten betragen pro Monat etwa 2.500,00 Euro. Das sind die Zahlen für einen 4. Personen Haushalt.

Nachfolgend haben wir einmal die aktuellen Preise in Supermärkten aufgelistet:

  • Milch (1 Liter) 1,10 EURO
  • Laib frisches Weißbrot (500g) 1,90 EURO
  • Eier (regulär) (12) 2,20 EURO
  • Lokaler Käse (1kg) 11,00 EURO
  • Wasser (1,5 Liter-Flasche) 1,50 EURO
  • Flasche Wein (Mittelklasse) 9,00 EURO
  • Einheimisches Bier (0,5 Liter-Flasche) 3,00 EURO
  • Importiertes Bier (0,33 Liter-Flasche) 3,00 EURO
  • Zigarettenpackung (Marlboro) 9,00 EURO
  • Hähnchenbrust (ohne Haut und ohne Knochen) – (1kg) 9,00 EURO
  • Äpfel (1kg) 3,00 EURO

Preise in Restaurants

  • Mahlzeit in einem billigen Restaurant 7,50 EURO
  • Essen für 2 Personen, mittleres Restaurant, drei-Gänge 75,00 EURO
  • ähnlich McMeal von McDonalds 9,00 EURO
  • Einheimisches Bier (0,5 Liter) 4,50 EURO
  • Importiertes Bier (0,33 Liter-Flasche) 4,50 EURO
  • Coca Cola/Pepsi (0,33-Liter-Flasche) 1,90 EURO
  • Wasser (1,5-Liter-Flasche) 1,50 EURO
  • Cappuccino (regulär) 3,00 EURO

Welche Berufe haben in Kanada gute Chancen?

Sie haben gute Chancen als Arzt und im Pflegebereich, in der Baubranche, als Handwerker und als LKW-Fahre. Es werden allerdings viele Ausbildungen nicht anerkannt, in manchen Bereichen müssen noch Zusatzqualifikationen erworben werden oder die Ausbildungen anerkannt werden lassen. Welche Berufe gesucht werden, hängt auch von der Region ab.

Der Vollständigkeit halber möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass viele kanadische Arbeitgeber weder Krankheitstage noch Urlaubstage bezahlen. Oft beträgt der vom Arbeitgeber gewährte Urlaub lediglich zwei Wochen. Mehr als vier Wochen Urlaub haben die meisten Arbeitnehmer nicht.

Als was kann ich in Kanada arbeiten?

In Kanada gibt es die gleichen Berufe, die es in Deutschland auch gibt. Hier gibt es allerdings noch mehr Farmen. Wer über eine Work Permit einreisen möchte, sollte allerdings schauen, welche Berufe gesucht werden. Es ist ansonsten schwierig, dass der Arbeitgeber den Weg über die LIMA geht, die kostenpflichtig ist. Er wird in diesem Fall eher kanadische Arbeitskräfte suchen.

Wie kann ich mich in Kanada selbständig machen?

Es gibt auch die Möglichkeit sich mit einer Business-Idee selbstständig zu machen. Für das Visum braucht es eine fünfstellige Summe an privaten Vermögen. Zudem müssen Sie Sprachtests absolvieren. Die wichtigste Voraussetzung ist allerdings die finanzielle Unterstützung durch Investoren. Zusätzlich gibt es für Selbständige ein Programm aus dem kulturellen oder selbstständigen Bereich. Hierfür braucht es einschlägige Berufserfahrung.

Wer bereits eine kanadische Arbeitserlaubnis besitzt, der muss nur seine Firma registrieren und sich eine Businessnummer holen.

Auswandern nach Kanada als Rentner?

Es gibt keine besondere Möglichkeit für Rentner ein Visum zu erhalten, allerdings gibt es auch keine Altersgrenze. Als Rentner müssen Sie sich demnach über eines der Verfahren qualifizieren. Wenn Sie dies schaffen, können Sie auch als Rentner in Kanada leben. Es ist möglich, die deutsche Rente zu beziehen.

Muss man Englisch lernen, wenn man in Kanada leben möchte?

Es ist zwingend erforderlich Englisch zu lernen, wenn Sie in Kanada leben möchten. Selbst wenn Sie bei einem deutschen Arbeitgeber angestellt sind, brauchen Sie im alltäglichen Leben Englisch. Sie können sich zudem in Französisch verständigen, da dies die zweite Amtssprache ist.

Welche Steuern und Gebühren muss man in Kanada zahlen?

Die kanadische Einkommensteuer liegt zwischen15 und 29%. Der Spitzensteuersatz fällt bei einem Einkommen von über 129.000 kanadischen Dollar an. Die Umsatzsteuer beträgt zwischen 5 und 15%, je nach Provinz. Diese ist bei den Preisen in den Läden nicht ausgewiesen.

Welche Gegend empfiehlt sich als Wohnort in Kanada?

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten, es kommt immer darauf an, was Sie bevorzugen. Es gibt Großstädte, in denen das Leben aber sehr teuer ist. Wenn Sie ein städtisches Leben möchten, empfiehlt sich ein Vorort. Wenn Sie lieber ländlich leben, ist dies auch möglich. Hier sollten Sie allerdings beachten, dass Sie eventuell längere Zeit zu Ihrem Arbeitsplatz pendeln müssen.

Kann ich als Deutscher ein Haus/Immobilie in Kanada kaufen?

Momentan ist es als Tourist nicht möglich eine Immobilie zu erwerben. Da die Hauspreise unter anderem durch ausländische Käufer in die Höhe geschnellt sind, wurde diese Maßnahme erst einmal für zwei Jahre eingeführt.

Was ist das beste Fortbewegungsmittel in Kanada?

Das beste Fortbewegungsmittel in Kanada ist das Auto. Viele Kanadier fahren zudem einen Truck. Zum Transport und auch auf einigen abgelegenen Straßen ist er hilfreich. Das Bussystem und Bahnverbindungen sind nur in den Großstädten ausgebaut.

Ist das Leben in Kanada sicher?

Kanada ist ein sehr sicheres Land, das vor allem in Hinblick auf den Nachbarn, die USA. Viele Menschen schließen ihre Häuser oder Autos auf dem eigenen Grundstück nicht ab. Es gibt kaum Kriminalität.

Wie ticken kanadische Frauen?

Die kanadischen Frauen sind wie die Männer sehr freundlich. Sie unterhalten sich mit Menschen, auch wenn sie diese gar nicht kennen. Sie sind immer hilfsbereit. Die Kanadier/innen sind sehr viel gelassener als die Deutschen. Sie sind offen für alles und sehen die Chancen, nicht die Probleme.

Wie funktioniert in Kanada der Schulbesuch bei Auswanderern mit Kindern?

Für die Kinder von Auswanderern besteht Schulpflicht wie bei anderen Kindern auch. Sie gehen auf die örtliche Schule, die in ihrem Einzugsbereich liegt. Auf Antrag kann die Schule gewechselt werden. Die Schulpflicht in Kanada beginnt bereits mit fünf Jahren und der Schulstoff unterscheidet sich. Es gibt einige internationale deutsche Schulen in Kanada.

Wie kann man am besten in Kanada Bekannte und Freunde finden?

In Kanada Freunde zu finden, ist nicht immer ganz einfach, da alles sehr weitläufig ist. Eine gute Möglichkeit ist es, in Auswanderungsgruppen oder örtliche „Auswanderer Gruppen“ auf Facebook zu gehen. Ansonsten sollten Sie sich dort aufhalten, wo sich viele Menschen aufhalten, beim Sport oder ein neues Hobby ausprobieren.

Was sind die größten Fehler, die man beim Auswandern nach Kanada machen kann?

Der größte Fehler den Sie beim Auswandern machen können, ist ein Leben wie in Deutschland führen zu wollen. Deutsche Auswanderer müssen sich in einigen Punkten anpassen. Wer sich nicht nach den kanadischen Regeln richten möchte, der sollte nicht nach Kanada auswandern.

Unser persönliches Interview mit Claudia Fitschen

Im zweiten Teil unseres Beitrages lesen Sie unser persönliches Interview mit Claudia Fitschen.

Warum auswandern? Wann war das und wer/was gab den Ausschlag?

Ich bin im März 2021 zu meinem Freund nach Kanada ausgewandert. Wir haben uns im Februar 2020 auf einer Gruppenreise kennengelernt. Aufgrund von Corona konnte er mich nur zwei Mal für drei Wochen in Deutschland besuchen. Für mich ist eine Fernbeziehung nichts, daher war mir ziemlich schnell klar, dass ich nach Kanada auswandern werde, sobald dies möglich ist.

Warum wolltest Du nach Kanada auswandern?

Mein Freund ist Kanadier und hat hier berufliche Verpflichtungen. Zudem besitzt er Eigentum.

Wie waren die Reaktionen der Familie und der Freunde und Bekannten?

Die Reaktionen waren unterschiedlich. Meine Mutter war zwar traurig, aber sie meinte, dass ich lieber in Kanada glücklich sein solle als in Deutschland unglücklich. Einige Familienmitglieder waren überrascht. Eine Freundin meinte, dass sie immer damit gerechnet hat, dass ich einmal auswandern werde. Keiner hat es schlecht aufgenommen.

Wer half Dir bei den ersten Schritten? (Behörden, vorläufige Wohnung, Telefon, Auto, etc.)

Mir hat vor allem mein Freund geholfen. Bei mir selbst fiel die Wohnungssuche weg, weil ich zu ihm gezogen bin. Wir nutzen zudem ein gemeinsames Auto. Bei ein paar anderen Punkten hat mir eine deutsche Freundin geholfen, die ich hier kennengelernt habe.

Welche Erfahrungen hast Du mit Behörden in Kanada gemacht?

Die kanadischen Behörden arbeiten genauso langsam wie die deutschen. Ich habe im März meine permanente Aufenthaltsgenehmigung beantragt und muss darauf bis zu einem Jahr warten. Die Beantragung einer neuen PR-Karte dauert gerade im Schnitt auch ein Jahr. Menschen, die ohne Sponsoring eine permanente Aufenthaltsgenehmigung beantragen, warten sogar zwei Jahre.

Wie stehst Du heute zu Deiner Auswanderung nach Kanada?

Ich habe mich, bevor ich meinen kanadischen Freund kennengelernt habe, nie mit einer Auswanderung aus Deutschland auseinandergesetzt. Ich würde es auf jeden Fall wiedermachen, nicht nur wegen der Liebe. Man wächst an den Herausforderungen und lernt Neues kennen.

Wer auch nach Kanada auswandern will, dem rate ich…

Zuerst sollte man einen längeren Urlaub in Canada machen, um das Land besser kennenzulernen. Zudem sollten Sie sich genau über die Region, berufliche Chancen und ggf. das Schulsystem informieren. Bringen Sie Flexibilität und Gelassenheit mit.

Kann man sich bezüglich Hilfe und Unterstützung bezüglich einer Auswanderung nach Kanada an Dich wenden?

Sehr gerne. Ich kann vor allem Menschen helfen, die zu ihrem Partner ziehen möchten. Sie können sich aber auch gerne mit anderen Fragen an mich wenden.

Persönliche Vorstellung von Dir

Ich bin 37 Jahre alt und gelernte Steuerfachangestellte. In der Pandemie habe ich mich als Autorin, Ghostwriterin und Texterin selbstständig gemacht. Schreiben war schon immer meine Leidenschaft und ich habe bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Ich schreibe vor allem zu den Themen Business, Steuern, Persönlichkeitsentwicklung und Reisen. Als Autorin erscheint in Kürze meine erste lustige Liebesnovelle. Zudem biete ich Schreibkurse an. Auf meinem Blog berichte ich über das Leben in Kanada.

Wie kann man Kontakt zu Dir aufnehmen? Wo findet man Dich?

Webseite: www.claudia-fitschen.com (Tätigkeit als Autorin und Texterin)

www.kanadaliebe.com (Blog)

Instagram: www.instagram.com/schreibentfaltung (Autorin)

www.instagram.com/claudia.in.kanada

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/creativitycoachclaudia/

Fazit

In Canada lebt es sich sehr gut. Sie können direkt in der Natur leben oder haben diese in der Nähe. Allerdings sind die Winter in vielen Regionen sehr kalt und schneereich, darauf muss man sich einstellen. Die Menschen sind sehr freundlich und offen. Es herrscht mehr Gelassenheit, das kann aber auch dazu führen, dass es einmal länger dauert. Die Lebenserhaltungskosten sind in manchen Regionen sehr hoch.  Günstig lebt es sich dagegen in der Abgeschiedenheit. Viele deutsche Ausbildungen werden nicht anerkannt, daher müssen Sie eine gewisse Flexibilität mitbringen. Wenn Sie die Chance haben, nach Kanada auszuwandern, ergreifen Sie diese. Ich empfehle Ihnen allerdings zuvor einen längerfristigen Urlaub zu machen, um herauszufinden, ob das Leben etwas für Sie ist. Auch in Kanada herrscht keine pure Romantik, selbst wenn es auf den Bildern so aussieht.

Fotonachweis Titelbild: (c) Andre Furtado

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.