Schenna Urlaub in Südtirol

Waren Sie schon einmal in Schenna in Südtirol? Wenn nicht, möchten wir Ihnen in unserem heutigen Beitrag aus unserer Rubrik „Reisen & Urlaub“ eine beliebte Feriendestination in Südtirol vorstellen. Keine andere Region verbindet Vergangenheit und Gegenwart, Alpines mit dem Mediterranen besser als Südtirol. Für einen Schenna Urlaub bietet jede Jahreszeit eine breite Palette an Aktivitäten & Erlebnissen: Egal ob Sie Ski fahren, Wandern, Pilgern, Mountainbiken, Radfahren, Baden oder einfach nur Wellness genießen möchten. Eine Destination, welche kaum Wünsche offenlässt.

Urlaub in Schenna

Urlaub in Schenna: Bergseen, Freibäder und historische Waale bieten Erfrischung. Foto: (c) Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin

Schenna Urlaub in Südtirol

Die Gemeinde Schenna, oder italienisch „Scena“, liegt mitten in Südtirol, nur 4 Kilometer von Meran und 25 Kilometer von Bozen entfernt. Durch seine Hanglage zählt man im Ort 300 Sonnentage pro Jahr. Selbst im Winter scheint in dem beliebten Urlaubziel Südtirols die Sonne mehrere Stunden pro Tag.

Warum Urlaub in Schenna?

Kein anderer Ort verknüpft Mediterranes und Alpines so perfekt, wie Schenna es tut. Hier finden Sie Zypressen und Feigenbäume in direkter Nachbarschaft von Fichten oder Apfelbäume neben Palmen.

Dass Schenna zu den beliebtesten Ferienorten in Südtirol zählt, hatten wir bereits erwähnt. Die Gründe sind relativ schnell erklärt: Egal ob Aktivurlaub, Familienurlaub oder Wellnessurlaub, alle Urlauber kommen gleichermaßen auf ihre Kosten.

Über den Dächern von Meran

Ein weiteres Highlight, welches Schenna zu bieten hat ist seine Lage. Der Ort verteilt sich am Hang auf 48 Quadratkilometer zwischen 300 und 2.700 Metern Seehöhe. Diese Gegebenheiten ermöglichen es sowohl einem geübten Bergsteiger als auch dem gemütlichen Wanderer rund um Schenna eine passende Aktivität zu finden.

Die unmittelbare Nähe zur Kurstadt Meran, Cafés, Geschäfte, zahlreiche Veranstaltungen und Events sind weitere Gründe, seinen Urlaub in Schenna zu verbringen.

Wer mag unternimmt einen Tagesausflug nach Meran und besucht die Therme Meran. Das breite Angebot im MySpa, die über der Badehalle „schwebenden“ Pool Suites und der 52.000 m² Outdoor-Thermenpark machen die Wellnessoase zu Südtirols Signature Spa.

Sehenswürdigkeiten Schenna

Pfarrkirche (Mitte) und in Sichtweite von Schloss Schenna (links außen) befindet sich das Mausoleum (rechts) Foto: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin

Aktivitäten in Schenna – Paragleiten

Wandern und Bergsteigen als Aktivitäten sind bei weitem aber nicht die einzigen Möglichkeiten, Schenna zu erleben. Warum nicht mal in die Lüfte gehen? Ein Ausblick auf die abwechslungsreiche Landschaft und Schenna von oben bietet Ihnen eine ganz andere Perspektive. Zwei ortsansässige Anbieter für Paragleiten machen den Traum vom Fliegen möglich. Denn Sie benötigen zum Gleitschirmfliegen keine speziellen Vorkenntnisse und müssen auch nicht besonders sportlich oder fit sein.

Auch das Alter beim Paragleiten spielt keine Rolle. Das Vergnügen können Kinder schon ab ab 6 Jahre oder 20 kg erleben. Der älteste Fluggast bisher war 95 Jahre alt. Selbst für Menschen mit Handicap ist ein schwereloses Dahingleiten gemeinsam mit einem geprüften Tandempiloten möglich.

Grundlage für ein unvergesslichen Gleitschirmflug sind eine professionelle Einweisung, Equipment mit hohen Sicherheitsstandard, ausreichende Erfahrung sowie profundes Wissen, bei welchem Wetter Paragliding möglich ist.

Paragleiten Paragliding Südtirol

Kuhleitenhütte – beliebter Startplatz Paragleit-Anfänger. Foto: (c) Tourismusverein Schenna/Dietmar Denger

Events in Schenna – Oldtimer-Rallye „Südtirol Classic Schenna”

Jedes Jahr im Juli treffen sich Oldtimerfans aus nah und fern bei der Oldtimer-Rallye „Südtirol Classic Schenna“. Im Rahmen einer „Rallye der Sympathie“ meistern die Oldtimer Fahrer mit ihren Traumautos unterschiedliche Streckenverläufe mit traumhaften Panoramen.

Zu den Highlights der Rallye gehören eine anspruchsvolle Dolomiten-Runde über sechs Pässe sowie eine Schlössertour. Entspannter geht es im Vorprogramm der Rallye zu. Hier verläuft die Strecke am Rittner Hochplateau, über Jaufenpass und Penserjoch.

Auch das Oldtimer Rallye Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen. Von kulinarischen Highlights bis zu exklusiven Events, wie ein Welcome Abend auf Schloss Schenna im passenden historischen Ambiente.

Natürlich sind Urlauber aus Schenna und Umgebung als Zuschauer beim Oldtimer Corso gern gesehene Gäste. Eine gute Gelegenheit für Oldtimer Interessierte einmal unter die Motorhaube der Automobile zu schauen.

Südtirol Classic

Dolomiten Rundtour – Südtirol Classic Schenna Rallye Foto: (c) Südtirol Classic Schenna/Patrick Schwienbacher

Sehenswürdigkeiten

Auch wenn die Gemeinde Schenna ein eher kleines Dorf ist, so sind ihre Sehenswürdigkeiten sehr vielfältig. Ein Besuch nachfolgender Highlights lohnt sich auf jeden Fall.

Schloss Schenna

Allen voran Schloss Schenna – ein mächtiger Bau, der oberhalb von Meran thront. Das Schloss ist von einem Burggraben umgeben und kann nur über eine Brücke erreicht werden. Es wurde 1350 erbaut und war über die Jahre Herrschaftssitz der unterschiedlichsten Adelsgeschlechter. So lebte etwa Erzherzog Johann von Österreich ebenfalls in diesem Schloss. Heute ist im Schloss Schenna die größte private Andreas-Hofer-Sammlung untergebracht, die bei den Schlossführungen besichtigt werden kann. Wichtig: für die Führungen ist eine Online-Anmeldung notwendig.

Alte Pfarrkirche

Ein weitere touristische Attraktion ist die alte Pfarrkirche. Die Kirche wurde vom 12. bis zum 13. Jahrhundert erbaut. Im 16. Jahrhundert wurde der ursprünglich romanische Stil komplett verändert. Dabei wurde die Kirche neugestaltet. Im Kircheninnern finden Sie viele wertvolle Einzelskulpturen. Hierzu gehören auch vier Altäre. Der barocke Hochaltar wurde im Jahr 1730 errichtet und 1819 umgestaltet. Der Altar ist umsäumt von den Skulpturen des Heiligen Franz Xaver und Johann Nepomuk. Mit Einweihung einer neuen Pfarrkirche im Jahr 1931, verlor die alte Pfarrkirche an Bedeutung. Erst im Jahr 1981 wurde sie wiedereröffnet. Seitdem ist die Kirche auch für Gottesdienste wieder geöffnet.

Mausoleum

Das Mausoleum wurde zwischen 1860 und 1869 erbaut, um Erzherzog Johann von Österreich eine Grabstätte zu geben. Es sollte außerdem die letzte Ruhestätte seiner Gemahlin Anna Gräfin Meran, seines Sohns Franz Graf Meran sowie dessen Gemahlin Theresa Gräfin Lamberg werden. Das Mausoleum wurde im neugotischen Stil erbaut. Es steht auf dem Friedhof nahe dem Schloss Schenna neben der Pfarrkirche.

Neue Pfarrkirche

Die neue Pfarrkirche wurde im Zeitraum von 1914 und 1931 im neugotischen Stil erbaut. Der Kirchenneubau erfolgte, da die bestehende kleine Kirche nicht mehr den benötigten Platz bot. Der Bau der Kirche wurde bereits nach dem ersten Jahr unterbrochen. Durch den damaligen Kriegsausbruch sowie der daraus resultierenden politischen Lage konnten die Bauarbeiten erst im Jahr 1926 fortgesetzt werden.

Im Altarraum der Kirche findet man Statuen der 12 Apostel. Diese werden ergänzt durch 14 geschnitzte Kreuzwegstationen von Johann Muhry. An den Seitenwänden und der Rückwand der neuen Pfarrkirche findet man weitere, beeindruckende Statuen. Hierzu zählt auch der Heilige Michael an der Rückwand. Dieser stand ursprünglich in der Michaelskapelle, welche dem Bau der Pfarrkirche weichen musste. Das Glockenspiel der Kirche umfasst sechs Glocken: Die Kleine, die Zweite, die Dritte, die Elferin, die Zwölferin und die Große. Alle Kirchenglocken werden allerdings nur an den höchsten Feiertagen gemeinsam geläutet.

St. Martinskirche und St. Georgskirche

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören Schennas St. Martinskirche und St. Georgskirche. Die St. Martinskirche stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie ist eines der ältesten Denkmäler in Schenna. Die zweischiffige Kirche dient heute als Totenkapelle.

Die St. Georgskirche wurde ebenfalls im 12. und 13. Jahrhundert erbaut. Diese Rundkirche steht im Alt-Schenna. Im Jahr 1591 zerstörte ein Blitz die Hälfte der Kirche fast ganz. Glücklicherweise sind aber alle Fresken aus dem 14. Jahrhundert bis heute noch sehr gut erhalten.

Essen & Trinken

Die Südtiroler Küche ist mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannt und sehr beliebt. In Südtirol selbst findet man neben den Klassikern Südtiroler Hausmannskost auch viele Klassiker italienischer Küche. In den Dörfern und Städten der Region finden Sie einen perfekten Mix aus Gasthäusern, gehobenen Restaurants und Sternerestaurants. Sie alle bieten eine unglaubliche Bandbreite. Gerade in den letzten Jahren vollzog sich eine Weiterentwicklung sowie Verfeinerung in Sachen klassischer Südtiroler Küche, welche nicht nur Gourmets mit leuchtenden Augen empfängt.

Weine aus Südtirol

Südtirol ist aber auch ein Weinland. Kalterer See, Vernatsch, Lagrein oder St. Magdalener, um nur einige zu nennen, haben sich mittlerweile im Wein Ranking weltweit nach oben gearbeitet. Neben den beiden autochthonen Rebsorten Vernatsch und Lagrein, werden mittlerweile auch viele andere Rebsorten in Südtirol angebaut. Obwohl in Südtirol überwiegend weiße Traubensorten angebaut werden, sind es eher die Rotweine der Region, die über die Landesgrenzen hinaus Bekanntheit erlangen.

Törggelen

Törggelen ist in Südtirol ein Kulturgut und wird von Ende September bis Mitte November in Scheenna gefeiert. Foto: (c) Tourismusverein Schenna/ Hannes Niederkofler

Törggelen

Ein absoluter Tipp für das kulinarische Südtirol ist das sogenannte Törggelen. Dieser Brauch ist eine Tradition im Spätherbst, bei dem junger Wein verkostet wird. Dazu gibt es traditionell geröstete Kastanien – Keschtn, wie die Südtiroler sagen. Weitere traditionelle Südtiroler Speisen beim Törggelen sind Südtiroler Gerstensuppe, eine deftige Schlachtplatte aus eigener Produktion sowie süße Krapfen als Nachspeise. Das Törggelen findet in der heutigen Zeit meist in Buschenschänken statt. Diese sind mittlerweile eine sehr beliebte Touristenattraktion.

Übernachten in Schenna

Die Bandbreite der Beherbergungsmöglichkeiten in Schenna könnte größer nicht sein. Wenn Sie einen Urlaub in Schenna planen wollen, finden Sie Unterkünfte in jeder Kategorie. Diese reichen von Pensionen, über Urlaub auf dem Bauernhof, Ferienwohnungen bis hin zum Wellnesshotel. Viele Hotels gehobener Kategorie bieten ihren Hotelgästen große Wellnessbereiche zur Entspannung. Kleine Pensionen begeistern Ihre Gäste mit typischer Südtiroler Gastfreundlichkeit.

Eine große Auswahl an authentischen Urlaubsbauernhöfen bietet beispielsweise die Qualitätsmarke „Roter Hahn“. Hier finden Sie Bergbauernhöfe, Obstbauernhöfe und Weinbauerhöfe für einen echten Bauernhof Urlaub in Südtirol.

Egal ob Sie sich für ein Familienhotel, Wanderhotel, Ferienwohnung oder Urlaub am Bauernhof entscheiden, Schenna bietet hier eine wirklich tolle Auswahl an Beherbungsmöglichkeiten.

Lage & Anreise

Schenna sowie Meran liegen sehr zentral in Europa. Dies macht eine Anreise nach Schenna mit den unterschiedlichen Verkehrsmitteln sehr unkompliziert. So können Sie Schenna mit dem Auto, der Bahn, dem Bus oder Flugzeug gut erreichen.

Direkte Zugverbindung München Meran

Wer mit der Deutschen Bahn nach Schenna anreisen möchte, für den gibt es direkte Zugverbindungen von München nach Meran. Von Meran kann Schenna wunderbar mit Bahn oder Bus erreicht werden.

Mit dem PKW nach Schenna anreisen

Mit dem Auto fährt man von Deutschland via Österreich über die Brennerautobahn nach Südtirol. Die Route führt einen von München über Rosenheim, Tirol nach Bozen und Meran.

Wie im Flug nach Schenna

Wer mit dem Flugzeug nach Südtirol fliegen möchte, macht dies entweder mit Eurowings. Diese fliegen 4 mal wöchentlich vom Flughafen  Köln/Bonn nach Verona. Der Flughafen Bozen wird von Berlin, Düsseldorf und Hamburg mit Skyalps angeflogen. Von beiden Flughäfen können Sie Schenna mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Mietwagen erreichen.

Mit dem Bus in den Schenna Urlaub

Eine weitere Möglichkeit, um nach Südtirol zu reisen sind direkte Busverbindungen von München nach Schenna. Diese Reisevariante können Sie jeden Mittwoch und Samstag von März bis November in Anspruch nehmen. Zusätzlich  gibt es auch Termine für Busreisen in der Weihnachtszeit nach Schenna.

1 Kommentar
  1. Johanna
    Johanna sagte:

    Hallo zusammen,

    wir sind zur Zeit am überlegen, ob wir Anfang September noch für eine Woche nach Südtriol fahren … vielleicht nach Schenna oberhalb von Meran.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.