Holunderblütensirup selbst machen


Der Sommer naht und Sie möchten gern einmal Holunderblütensirup selbst machen? Jetzt, wo die Holundersträucher anfangen zu blühen, ist nichts einfacher als das. In unserem Beitrag aus der Rubrik „Essen & Trinken“ zeigen wir Ihnen, wie Sie aus den weißen Holunderblüten Sirup kochen können. Mit unserem einfachen Holundersirup Rezept gelingt Ihnen dies ganz leicht.

Holunderblütensirup selbst machen

Holundersirup gehört neben Omas Waldmeistersirup zu den absoluten Sirup Klassikern. Auch wenn die meisten sofort an Holunderblütensirup mit Sekt und Hugo denken, gibt es weitere Rezepte für die Zubereitung erfrischender Getränke und leckerer Desserts.

Holunderblütensirup selbst machen

Herkunft

Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra), welcher einer von drei heimischen Holunder-Arten ist, gehört zur Familie der Geißblattgewächse. Es handelt sich dabei um eine alte Kulturpflanze, die früher aufgrund ihrer Heilwirkung oft in Bauerngärten anzutreffen war. Bis heute gilt Schwarzer Holunder als Heilpflanze, deren Inhaltsstoffe Krämpfe lösen, Fieber senken und Blut reinigen können.

Die Beeren vom  schwarzen Holunder bekommen mit zunehmender Reife eine schwarze Farbe, welche auch seinen Namen prägte.

Holunder ist ebenfalls auch als Fliederbeere, Holderbusch oder Holler (in Österreich) bekannt. Der schwarze Holunderstrauch ist ganz Europa und Asien zu finden. Schwarzer Holunder wächst an Waldwegen, in Gärten, Parks sowie im Unterholz von Mischwäldern.

Wann ist die Zeit der Holunderblüte?

Je nach geografischer Lage können wir uns jedes Jahr im Zeitraum von Mai bis Juli an der weißen Blütenpracht der Holundersträucher erfreuen. In dieser Zeit blühen beim schwarzen Holunder die flachen und schirmförmigen Dolden, welche aus zahlreichen weißen Einzelblüten bestehen. Beim Sammeln der Holunderblüten müssen Sie darauf achten, das sich häufig in den Einzelblüten kleine Fliegen sammeln. Die Ursache dafür liegt im süßlichen Duft der Holunderblüte, der die Fliegen anlockt.

Aus Holunderblüten Sirup machen

Holunderblüten sammeln und daraus leckeres Holundersirup selbst machen

Richtig Holunderblüten ernten

Die Blütendolden des Holunderstrauchs können Sie nicht kaufen. Wenn Sie also Ihren eigenen Holunderblütensirup machen möchten, müssen Sie zunächst einmal die Holunderblüten ernten. Wir empfehlen Ihnen, dies bei Sonnenschein zu tun, da hier die Holunderblüte das volle Aroma besitzt. Der frühe Nachmittag ist der beste Zeitpunkt, wenn Sie Holunderblüten pflücken möchten.

Achten Sie darauf, die Holunderblüten ohne Blätter zu pflücken. Am besten geht dies mit einem scharfen Messer oder einer Schere. Damit Sie die Blüten nicht zerdrücken, sollten Sie die Dolden in einem Korb sammeln.

  • Nur voll blühende Holunderblüten ernten
  • Blüten müssen stark duften und vollständig geöffnet sein
  • Ernten Sie keine Blüten von Holundersträuchern, welche an stark befahrenen Straßen stehen oder von Blattläusen befallen sind.

Einfaches Holunderblütensirup Rezept

Es gibt zahlreiche Holunderblütensirup Rezepte, mit denen sich aus den Holunderblüten Sirup kochen lässt. So gibt es beispielsweise Rezepte für Holunderblütensirup ohne Zucker oder mit. Bei unserem schnellen und einfachen Rezept benötigen Sie neben den frisch gepflückten Blüten vom Holunderstrauch nur noch wenige Zutaten.

Holunderblütensirup selbst machen Zutaten für 4 Liter

  • 75 Holunderblüten
  • 3 kg Zucker
  • 50 g Zitronensäure
  • 3 Bio-Zitronen
  • 1 Bio-Orange
  • 3 l Wasser

Mit diesem Rezept können Sie 4 Liter fertigen Holunderblütensirup selbst machen. Wenn Sie mehr Holundersirup herstellen möchten, müssen Sie die angegebenen Mengen entsprechend erhöhen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass das Mengenverhältnis der einzelnen Zutaten zueinander stimmt.

Zubereitung – Holunderblütensirup selbst machen

  • Die Holunderblüten vorsichtig ausschütteln, damit der Blütenstaub haften bleibt
  • Zitrone und Orange unter heißem Wasser abwaschen und in Scheiben schneiden
  • Das Wasser mit Zucker und Zitronensäure aufkochen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat (Sirup)
  • Anschließend die Holunderblüten, Zitronenscheiben und Orangenscheiben in den Topf mit dem Sirup geben
  • Das Sirup im abgedeckten Topf bei Zimmertemperatur für drei Tage ziehen lassen und täglich umrühren
  • Nach drei Tagen den Holunderblüten Sirup durch ein feines Küchensieb gießen und erneut aufkochen lassen
  • Den heißen Holunderblütensirup in die vorab heiß gespülten Flaschen füllen und abkühlen lassen

Achten Sie bitte darauf, dass die Flaschen absolut sauber sind. Dies ist entscheidend für eine lange Haltbarkeit des Sirups.

Unser Tipp: Wenn Sie Ihr selbstgemachtes Holunderblütensirup in kleine Flaschen abfüllen, haben Sie eine originelle Geschenkidee für den nächsten Besuch bei Freunden.

Was Sie noch über Holunder wissen sollten, wenn Holundersirup selbst machen möchten

Natürlich stellen sich bei der Herstellung von Holundersirup häufig Fragen, welche wir an dieser Stelle beantworten möchten.

Sind Holunderblüten gesund?

Die Blüten des Holunderstrauch enthalten ätherische Öle sowie schweißtreibende Glykoside. Dies macht Holunderblüten zu einem guten Hausmittel bei Fieber und Erkältung. Die ätherische Öle und Glykoside der Holunderblüte schaffen Linderung bei Atemwegsinfekten und trockenem Reizhusten.

Welche Holunder Arten gibt es?

Weltweit existieren ungefähr 40 Holunderarten, wobei in Europa drei Holunder-Arten verbereitet sind: Schwarzer Holunder, Roter Holunder und Zwerg Holunder.

Aus welchen Holunder Sorten Holunderblütensirup selbst machen?

Zum Holundersirup selber machen, eignet sich nur die Holundersorte Schwarzer Holunder. Nur die Blütendolden vom Schwarzen Holunder eignen sich zur Sirup Herstellung. Sie erkennen diese an ihren weißen Blüten und dem süßlichen Holunderduft.

Kann man auch Holunderblütensirup ohne Zitronensäure machen?

Wenn Sie bei Ihrem selbstgemachten Hollersirup auf die künstliche Zitronensäure verzichten möchten, können Sie auch den Holunderblütensirup ohne Zitronensäure herstellen.

Wann blüht Holunder?

In der Regel blühen die Blüten vom Holunder im Juni auf. Bei entsprechenden klimatischen Bedingungen beginnt die Holunderblüte bereits im Mai.

Wie lange ist selbstgemachter Holunderblütensirup haltbar?

Wenn Sie Holunderblütensirup kühl und dunkel lagern, können Sie die ungeöffneten Flaschen bis zu 12 Monaten verwenden. Eine geöffnete Flasche Holundersirup ist im Kühlschrank mehrere Monate haltbar.

Was kann ich mit Holunderblüten machen?

Aus den süßlich riechenden Holunderblüten können Sie Holunderblütensaft, Holunderblütensirup, Holunderblütengelee oder Holundersekt machen.

Wann kann ich Holunderblüten ernten, wenn ich Holundersirup selber machen möchte ?

Die Dolden vom Holunder erblühen von Anfang Mai bis Ende Juni. Idealerweise sollten Sie die Holunderblüten kurze Zeit nach dem vollständigen Erblühen der Einzelblüten ernten.

1 Kommentar
  1. Franz W.
    Franz W. sagte:

    Vielen Dank für diesen Beitarg. Ich habe noch nie Holunderblüten Sirup selbst gemacht, obwohl ich mittlerweile schon viele Sirups selber hergestellt habe. Nach diesem Beitrag werde ich im nächsten Jahr auch einmal Holundersirup selber machen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert