Johannes Oerding „Plan A“

Johannes Oerding „PLAN A“: Johannes Oerding veröffentlichte am 4. November 2022 sein siebentes Studioalbum. Mehr dazu in unserem Beitrag von Susanne Johahnes in der Rubrik „Kunst & Kultur“.

Wenn man das 7. Studioalbum „Plan A“ nennt, ist es Beweis dafür, dass dieser Plan aufgegangen ist und es keines Plans B bedarf. Die vorherigen Platten bescherten Johannes Oerding Gold- und Platin-Auszeichnungen. Sie wurden über eine Millionen mal verkauft, ebenso wie die Tickets für seine meist ausverkauften Konzerte.

Ich habe alles aufs Album genommen, was aus mir rauskam. Den Kopf auszuschalten und noch mehr nach innen zu gehen, hat einfach Spaß gemacht.

Johannes Oerding

Johannes Oerding – das Geheimnis seines Erfolgs

So richtig bewusst ist dem am 26. Dezember 1981 in Münster geborenen Sänger sein Erfolg erst bei der Verleihung des Awards für die Verkaufszahlen. Dabei kann man definitiv nicht von einem schnellen Erfolgsweg sprechen. Seit 2009 erarbeitet der Künstler hart und außergewöhnlich fleißig an seiner musikalischen Kariere. Seine Lieder zeichnen sich durch starke Texte aus und seine Stimme unterstreicht mit ihrem Timbre ausdrücklich die Inhalte.

2019 hat er mit dem Album „Konturen“ seine erste Nr. 1 in den Charts und erringt Platin für die Platte.

Johannes Oerding liebt die Bühne, den Kontakt zu seinem Publikum. Er ist charmant, präsent, mitreißend und nimmt sich selber nicht so ernst. Es sind nicht nur seine Hits, für die ihn seine Fans lieben. Er wird gefeiert für das Lebensgefühl, das er vermittelt – er ist echt; der Hamburger Jung, der in der Kneipe nicht anders als auf der Bühne ist. Optimistisch, lebensbejahend – immer mit einem halbvollen Glas, nie mit halbleeren.

„PLAN A“: Johannes Oerding – das neue Album

Mit der Veröffentlichung seines neuen Albums lässt der Sänger und Songwriter wie er selber sagt „noch mehr die Hosen runter“. Waren seine Gold-Singles „Alles brennt“, „Kreise“ oder „An guten Tagen“ Songs, die genau den Nerv der Zeit trafen, ist seine aktuelle Platte viel privater.

Johannes Oerding setzt sich hier in seinen Liedern mit Freunden, Familie, Beziehung und sich selbst auseinander. Direkter, menschlicher, emotionaler, aber auch lässiger sucht er nach Antworten und Erklärungen auf die veränderte gesellschaftliche Zustände der letzten Jahre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Johannes Oerding „Plan A“ Titel – eine Auswahl

Wahrscheinlich ist es der Brisanz der aktuellen politischen Situation geschuldet, dass die zwei vorab veröffentlichten Tracks medial etwas untergegangen sind. Dafür funktionieren sie live on Stage umso mehr.

„Kaleidoskop“

Der Song „Kaleidiskop“ löst nach Aussage des Sängers sowohl beim ihm als auch beim Publikum eine starke Reaktion hervor. Genau das wird jetzt gebraucht: ein Lied mit Happy End.

„Stärker“

In „Stärker“ geht’s es um Trennung und darüber, dass es manchmal viel schwieriger ist als vorgestellt. Johannes Oerding singt den berührenden Titel im Duett gemeinsam mit der „The Voice“ Kandidatin Zeynep Avci. Er in Deutsch, sie in Türkisch, auch als Ausdruck dafür, dass das Zusammenleben der Kulturen längst Realität ist.

„Eins-zu-eins-Gespräch“

Im „Eins-zu-eins Gespräch“ wird es hochemotional. Der Hamburger Künstler vertont dazu einen Brief seines Vaters, den er mit brüchigem, gesprochenem Wort beginnt und enden lässt. Dazwischen beleuchten die Textzeilen alle Stationen und Gefühle und zeigen so diese ganz besondere Beziehung zwischen Vater und Sohn. Der Sänger lässt tief blicken. Johannes Oerding sagt selber zu diesem Lied:

Den Song kann ich nicht oft hören. Er geht mir immer noch sehr nah und ist in meinen Augen einer der schönsten und wichtigsten Songs, die ich je geschrieben habe. Eingesungen habe ich ihn in einem einzigen Take auf einer Couch an der Nordsee. Ein altes Mikro, kein Studiogedöns – er kommt genauso raus, wie er aufgenommen wurde.

„Porzellan“

Große Gefühle grooven auf leichten Beats, auch wenn in „Porzellan“ nicht alles ganz bleibt. Der Song ist ziemlich schnell entstanden und hat zum Inhalt, dass eine Beziehung auch mal schwierige Zeiten aushalten muss. Einer sei für den anderen da, auch wenn einer mal ausflippt.

„Was wäre wenn“

Das Album „PLAN A“  steht aber auch für gute Laune pur. In „Was wäre wenn“ treibt die Basslinie von A bis Z mit einem verschmitzten Zwinkern auf den King of Pop – der Titel ist absolut Club tauglich.

Schnee von gestern“

Der Titel „Schnee von gestern“ kokettiert rockig mit unserem Bryan Adams „Summer of ’96“ – Feeling – let’s have a Party.

„Diese Stadt ist einsam ohne dich“

Natürlich darf auf dem neuen Album von Johannes Oerding „Plan A“ eine Ballade nicht fehlen. Sie kommt in Pianobegleitung unter dem Titel „Diese Stadt ist einsam ohne dich“ daher.

„Bis der Himmel uns bestellt“

Zum letzten Song der Platte sagt Johannes Oerding: „Ich habe lange überlegt, ob ich in „Bis der Himmel uns bestellt“ das Wort ‚Liebe‘ verwende, weil es ja auch echt kitschig sein kann. Aber es passt und das ist eben einfach die Sprache, die ich mag. Ob es um eine Romanze geht oder um Freundschaft: Für mich ist es der perfekte letzte Song – am Ende nimmt PLAN A alle noch mal ordentlich in den Arm.“

Eine einzigartige gefühlvolle musikalische Reise, die sich auch deshalb so gut anfühlt, weil Jonny den wichtigsten Satz seines Vaters realisiert:

 „Junge – such, find und tu das, was dich ein Leben lang glücklich macht.“

Johannes Oerding Konzert „PLAN A“ Tour 2023

Nachfolgend finden Sie die Tourdaten für die „Plan A“ Johannes Oerding Konzerte. Alle Termine & Tickets

23.03.2023 Köln, Lanxess Arena

25.03.2023 Halle (Westf.), OWL Arena

26.03.2023 Leipzig, Quarterback Immobilien Arena

27.03.2023 Nürnberg, Arena

29.03.2023 München, Olympiahalle

31.03.2023 A-Wien, Gasometer

01.04.2023 CH-Zürich, Hallenstadion

02.04.202 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle

06..04.2023 Oberhausen, Rudolf Weber Arena

08.04.2023 Frankfurt, Festhalle

09.04.2023 Erfurt, Messehalle

11.04.2023 Dresden, Messe

14.04.2023 Hannover, ZAG Arena

15.04.2023 Berlin, Mercedes-Benz-Arena

16.04.2023 Bremen, ÖVB Arena

18.04.2023 Kiel, Wunderino Arena

22.04.2023 Hamburg, Barclays Arena

Titelbild: (c) Thomas Leidig

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert