Auswandern nach Armenien

Auswandern nach Armenien? Die ehemalige Sowjetrepublik zwischen Vorderasien, Kleinasien und Transkaukasien ist trotz des in den 1990er Jahren aufkommenden Tourismus immer noch ein Geheimtip für Auswanderer. Obwohl das Land am Kaukasus eine Menge zu bieten, wird es von vielen Auswanderern aufgrund seiner bekannteren Nachbarländer übersehen. Dabei hat Armenien mit einer Landesfläche so groß wie das Land Brandenburg, neben seiner bewegten Geschichte, Natur, artenreichen Landschaft und alten Klöstern, eine Menge zu bieten.

Inhaltsverzeichnis

Auswandern nach Armenien

Wie bereits erwähnt, ist das Land zwischen Orient und Okzident trotz Tourismus und einer halben Million Reisenden vielen Auswanderern kein Begriff. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nur wenige Deutsche eine Einwanderung nach Armenien planen und in Tat umsetzen. Eine von Ihnen ist die Unternehmerin Ivonne Adler aus Thüringen, die im März 2021 gemeinsam mit drei Kindern nach Armenien ausgewandert ist. Wir haben mit der sympathischen alleinerziehenden Mutter über Ihre Auswanderung gesprochen. Warum Armenien als Auswanderungsland interessant ist, wie man hier leben und arbeiten kann sowie vieles andere mehr erfahren Sie in unserem Beitrag.

Sewansee Kloster Sewanawank

Sewansee-Kloster Sewanawank Foto: (c) Oliver Delmee auf Pixabay

Fakten & Zahlen

Hauptstadt Armenien: Jerewan

Bevölkerung: 2,96 Millionen Einwohner (Stand 2021)

Kontinent: Asien

Geografische Lage

zwischen 38° 51′ und 41° 16′ nördlicher geographischer Breite sowie 43° 29′ und 46° 37′ östlicher geographischer Länge.

Die Republik Armenien ist ein Gebirgsland und besitzt eine Fläche von 29.743 Quadratkilometern, welche sich über die Regionen Vorderasien, Kleinasien und Transkaukasien erstrecken. Die Ländergrenzen Armeniens verlaufen im Norden an Georgien, im Osten an Aserbaidschan, im Südosten an die autonome Exklave Nachitschewan und den Iran sowie im Westen an die Türkei. Die größte Stadt Armeniens, Jerewan mit einer Million Einwohnern, ist auch die Hauptstadt.

Klima

Durch das Land Armenien verläuft der 40. Breitengrad, auf welchen auch Menorca und der Norden von Kalifornien verlaufen. Jedoch ergeben sich durch die Höhenunterschiede von Hochgebirge und Landschaftsformen Unterschiede im lokalen Klima. Auf der einen Seite begünstigen die Hochgebirge die territorialen Schwankungen. Demgegenüber wirken in Küstennähe die Meere in ausgleichend.

Armenien verfügt über sehr ausgeprägte Jahreszeiten von Frühling, Sommer, Herbst und Winter – wie sie mancher von uns noch aus seinen Kindheitstagen her kennt. Die Winter sind kalt, sonnig und schneereich mit Temperaturen bis zu 20-25 Grad unter Null. Der Frühling, der im Süden des Landes bereits im Februar Einzug hält und im Schnitt bis Ende Mai geht, ist wechselhaft. Hier kommt es zu Temperaturschwankungen von minus 10 Grad bis plus 28 Grad. Die Sommer sind heiß und trocken, in den Tälern bis teilweise 45 Grad. Der Herbst ist farbenfroh, mild und oft sehr sonnig.

Währung

Die offizielle Währung in ist der armenische Dram (AMD). Ein Armenischer Dram entspricht 100 Luma. Luma ist eine Untereinheit der armenischen Währung.

1 Armenischer Dram = 0,0024 Euro

Den aktuellen Armenischer Dram/Euro Kurs finden Sie hier.

Sprache

In Armenien wird armenisch gesprochen. Hierbei handelt es sich um einen Zweig der indogermanischen Sprache. Russisch ist aufgrund seiner früheren, politischen vergangen die zweite Muttersprache des Landes und wird von Jung und Alt gleichermaßen fließend gesprochen. Immer mehr Menschen, vor allem die jüngere Generation spricht zunehmend deutsch und englisch.

Religion

Armenien ist ein hoch christliches Land – es ist die älteste christliche Nation der Welt. Über 94% der Bevölkerung sind Anhänger des Christentums.

Warum sollte man nach Armenien auswandern? (Vorteile & Nachteile)

Armenien ist ein Land mit einer wunderbaren, abwechslungsreichen Natur, es verfügt über ein breites Angebot an gesunden, natürlichen und hochwertigen Lebensmitteln, es hat geringe Lebenserhaltungskosten. tolerante und sehr hilfsbereite Menschen, ein Banksystem welches an keinerlei internationalen Austauschabkommen teilnimmt und welches politisch sehr eigenständig agiert und sich nicht den aktuellen Doktrinen der Zeit unterwirft (Covid-Maßnahmen, Diskriminierung aufgrund seiner Herkunft, etc.).

Der Durchschnittsverdienst in Armenien liegt bei 200 Dollar im Monat. Wer nach Armenien auswandern möchte, sollte idealerweise über ein eigenes, ortsunabhängiges Einkommen verfügen oder sich im Tourismus, in der Gebäudesanierung oder in der IT-Branche beruflich orientieren, um ein ausreichendes Einkommen zu generieren.

Wer sollte nach Armenien auswandern?

Jeder Auswanderer, der ein einfaches, naturverbundenes Leben wertschätzt wird sich den ländlichen Regionen Armeniens sehr wohl fühlen. Denn hier verläuft das Leben noch langsam und beschaulich. Die Selbstversorgung im Vordergrund und der Mensch noch Mittelpunkt steht. Aber auch die Hauptstadt Jerewan bietet mit ihrer internationalen Ausrichtung, luxuriösen Gebäuden, tollen Geschäften, Kunsthochschulen und Museen eine Wohlfühlplattform für alle, die ein eher luxuriöses Leben mit einem Hauch Orient für  bevorzugen.

Wie kann ich nach Armenien auswandern?

Jeder EU-Bürger kann sich visafrei für 180 Tage im Land aufhalten. Mit der Gründung eines Unternehmens (einfache Personengesellschaft reicht hierbei aus), schafft man die Grundlage für die Beantragung einer 1 Jahres-Aufenthaltsgenehmigung bzw. einer 5-Jahres-Aufenthaltsgenehmigung. Dabei spielt die generierte Umsatzhöhe keine Bedeutung, wie das in anderen Ländern der Fall ist.

Die Aufenthaltsgenehmigungen sind dann jeweils kurz vor Ablauf auf Antrag um weiter 5 Jahre verlängerbar. Alternativ kann man auch nach 3 Jahren die Staatsbürgerschaft beantragen. Oder man findet eine Anstellung und kann so als Arbeitnehmer im Land bleiben.

Benötige ich eine Aufenthaltsgenehmigung für Armenien?

Nach dem Ablauf von 180 Tagen ist eine Aufenthaltsgenehmigung erforderlich.

Kann man in Armenien günstig leben?

Ja, Sie können in Armenien günstig leben. Die Lebenserhaltungskosten sind weitaus geringer als in Deutschland. Greifen Sie überwiegend auf einheimische Produkte zurück, können Sie viel günstiger leben. Der Liter Benzin kostet ein Euro, ein Liter Diesel ebenfalls. Für 6 Liter Wasser zahlen Sie weniger als 80 Cent.

Eine 2-3 Zimmer-Wohnung in der Stadt (außer in der Haupstadt Jerewan) können Sie für ca. 150 Euro Kaltmiete mieten. Die Mieten für  Häuser auf dem Land beginnen bereits bei 80 Euro Kaltmiete. Erwähnt sei an dieser Stelle aber auch, dass man hier von keinem  europäischen Standard ausgehen darf.

Dagegen sind in Armenien internationale Produkte teurer als in Deutschland oder zumindest gleichwertig (amerikanische Süßwaren, importierte Milch- und Käseprodukte, etc.)

Bei einem Restaurantbesuch bezahlt man pro Person mit Getränk, Hauptspeise, Salat und einem Kaffee ca. 6 Euro.

Wo kann man günstig Flüge nach Armenien buchen?

Ich empfehle hier das Vergleichsportal skyscanner.de.

Verpflegung in Armenien

Für die persönliche Verpflegung in Armenien haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder gehen Sie in einem Restaurants günstig essen oder Sie können Geschäften und auf Märkten günstig Lebensmittel kaufen. Kleine Lebensmittelgeschäfte haben 7 Tage die Woche geöffnet, größere Geschäfte sogar 24 Stunden am Tag. Auch bieten letztere einen Lieferservice gegen geringe Gebühr an.

Welche Möglichkeiten hat man für eine Langzeitmiete in Armenien?

Am besten sucht man in Armenien Wohnungen über die App List.am, die dem deutschen ebay-Kleinanzeigen entspricht. Oder Sie fahren an den Wohnort Ihrer Wahl und fragen die Einheimischen nach freien Mietobjekten. Armenische Mietverträge werden selten schriftlich, sondern eher mit Handschlag auf Vertrauensbasis geschlossen. Diese Art der Vermietung funktioniert erfahrungsgemäß in der Regel sehr gut.

Wie lange darf man in Armenien bleiben?

Der Aufenthalt in  Armenien ist 180 Tage visafrei, oder je nach Bewilligung erst einmal für ein bis fünf Jahre. Diese sind dann immer um weitere 5 Jahre verlängerbar. Nach 3 Jahren Aufenthalt kann man die armenische Staatsbürgerschaft beantragen. Mit der armenischen Staatsbürgerschaft besitzt man ein unbeschränktes Aufenthaltsrecht in Armenien.

Wie ist das Gesundheitssystem in Armenien?

Das armenische Gesundheitswesen ist sehr gut. In Armenien erhalten Kinder eine kostenlose ärztliche Behandlung. Dagegen arbeiten Zahnärzte meist nur auf Privatrechnung. Eine professionelle Wurzelbehandlung bei einem armenischen Zahnarzt kostet ca. 30 Euro. Es gibt flächendeckend Ärzte, Notfallärzte und medizinische Zentren, die man zu jeder Zeit und ohne Termin aufsuchen kann. Prinzipiell erfolgt die gesamte ärztliche Versorgung in Armenien schnell und unbürokratisch. Ärztliche Untersuchungsergebnisse erhält man ohne große Wartezeiten meistens  sofort an Ort und Stelle. Die professionellen und günstigen Leistungen im plastisch-operativen Bereich in Armenien seien hier nur am Rande erwähnt.

Wie sieht es in Armenien mit Internet, WLAN und Coworking Spaces aus?

Es gibt keinen 5G-Standard in Armenien. Trotzdem ist das flächendeckend schnelles Internet störungsfrei vorhanden. Für eine SIM-card mit unbegrenztem Datenvolumen zahlt man ca. 10 Euro pro Monat.

In der Haupstadt Jerewan finden sich mittlerweile auch immer mehr Digitale Nomaden und Expats ein, die sich auch Co-Working-Spaces teilen.

Wie ist in Armenien die Situation im Moment bezüglich Corona?

Es gibt keinerlei Maßnahmen, Einschränkungen, keine Maskenpflicht, keine Tests.

Was sind die Lebensunterhaltskosten in Armenien?

Nachfolgend haben wir einmal die aktuellen Preise in den Geschäften Armeniens aufgelistet:

  • Milch (1 Liter) 1,00 EURO
  • importierte Milch (1 Liter) 2,00 EURO
  • Laib frisches Weißbrot (500g) 0,40 EURO
  • Eier (regulär) (12) 1,80 EURO
  • Lokaler Käse (1kg) 5,00 EURO
  • Wasser (1,5 Liter-Flasche) 0,40 EURO
  • Flasche Wein (Mittelklasse) 4,00 EURO
  • Einheimisches Bier (0,5 Liter-Flasche) 0,80 EURO
  • Importiertes Bier (0,33 Liter-Flasche) 1,50 EURO
  • Zigarettenpackung (Marlboro) 1,70 EURO
  • Hähnchenbrust (ohne Haut und ohne Knochen) – (1kg) 5,00 EURO
  • Äpfel (1kg) 0,70 EURO

Preise in Restaurants

  • Mahlzeit in einem billigen Restaurant 2,00 EURO
  • Essen für 2 Personen, mittleres Restaurant, drei-Gänge 6,00 EURO
  • Einheimisches Bier (0,5 Liter Tiefgang) 2,00 EURO
  • Importiertes Bier (0,33 Liter-Flasche) 2,50 EURO
  • Coca Cola/Pepsi (0,33-Liter-Flasche) 0,50 EURO
  • Wasser (0,33-Liter-Flasche) 0,40 EURO
  • Cappuccino (regulär) 0,40 EURO

Welche Berufe haben in Armenien gute Chancen?

Gute Chancen haben die nachfolgenden Berufe in Armenien:

  • Sprachlehrer
  • IT-Berufe
  • alle Berufe im Tourismus Bereich
  • Berufe im Bereich der Gebäudesanierung
  • Berufe und des energieeffizientes Bauen

Wie kann ich mich in Armenien selbständig machen?

Die Unternehmensgründung ist in Armenien sehr unkompliziert und schnell möglich. Um sich selbstständig zu machen, muss man eine Unternehmung gründen, egal welcher Gesellschaftsform. Dies ist persönlich bei der zuständigen Behörde in Jerewan (State Registry of Legal Entities in Armenia) oder online unter www.e-register.am möglich. Es wird hierzu lediglich ein Standardformular ausgefüllt und der Personalausweis wird benötigt. Mit der Anmeldung erhält man eine Registrierungsbescheinigung und eine Steueridentifikationsnummer, welche sofort gültig sind.

Kann man als Rentner in Armenien leben?

Armenien hat keine erleichterte Aufenthaltsbestimmungen für Rentner. Sie unterliegen den gleichen Bedingungen und Verfahren, wie jeder andere Bürger. Aufgrund der günstigen Lebenserhaltungskosten ist jedoch ein gutes Auskommen der Rente gewährleistet.

Muss man armenisch lernen, wenn man in Armenien leben möchte?

Es ist keine zwingende Voraussetzung. Man kommt auch so mit einer Mischung aus Englisch, Deutsch und Russisch durch. Es ist jedoch empfehlenswert, die  Landessprache zu erlernen, da die Beschilderungen, die Verträge, behördliche Dokumente etc. ausschließlich in armenisch sind. Außerdem zaubert man jedem Armenier mit ein paar armenischen Worten ein Lächeln ins Gesicht, da sie sich sehr Wert geschätzt fühlen, wenn man ihre Sprache zumindest ein bisschen spricht.

Welche Steuern und Gebühren muss man in Armenien zahlen?

  • Income tax  21%
  • Umsatzsteuer 20% (kleine Unternehmen sind befreit)
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung 10%

Welche Gegend empfiehlt sich als Wohnort in Armenien?

Das ist nicht pauschal zu beantworten, da es sehr von den individuellen Vorstellungen und Bedürnissen abhängt. Bevorzugt jemand ein eher mildes, mediterranes Klima, so sind sdie südlichen gegenden um Kapan und Meghri interessant. Möchte jemand eher landwirtschaftlich tätig sein, eignet sich besonders die Lori-Region, Tavush oder die Region um Dschermuk dafür..

Stadtliebhaber kommen in den Städten Jerewan oder Goris am ehesten auf ihre Kosten.

Kann ich als Deutscher ein Haus in Armenien kaufen?

Ja, Ausländer können uneingeschränkt Immobilien kaufen.

Was ist das beste Fortbewegungsmittel in Armenien?

Das Auto, insbesonder der Lada :-) welcher fast schon ein Wahrzeichen von Armenien ist. In Yerewan empfiehlt es sich, auf ein Taxi über die Yandex.App zurück zu greifen. Diese sind sehr günstig und und man findet mit dem eigenen PKW sehr selten einen Parkplatz.

Ist das Leben in Armenien sicher?

Armenien ein sehr sicheres Land mit einer extrem niedrigen Kriminalitätsrate. Hier sind weder Taschendiebstähle an der Tagesordnung, wie das in vielen südlichen Ländern oft der Fall ist, noch gibt es Fälle von Randale.

Wie funktioniert beim Auswandern nach Armenien der Schulbesuch bei Kindern?

Armenien hat einen sehr hohen Bildungsstandard. Dies gilt auch für die staatlichen Schulen, wo auch die Erlernung von mindestens einer, meist sogar 2-3 Sprachen obligatorisch ist. Unabhängig davon gibt es zahlreiche Privatschulen. Die kosten sind unterschiedlich, belaufen sich aber im Schnitt auf ca. 400 Euro monatlich. Geschwisterkinder erhalten in der Regel einen Rabatt.

Die bekanntesten Privatschulen sind die British International School of Armenia in Jerwan, QSI International School in Jerewan und das UWC Dilijan College in Dilijan.

Wie findet man in Armenien am besten Bekannte und Freunde?

Armenier vernetzen sich nicht so sehr über das Internet via facebook etc, sondern setzen auf echten Kontakt von Mensch zu Mensch. Da Armenier sehr offen und gastfreundlich sind, knüpft man am besten Kontakt im alltäglichen Leben, beim Einkaufen, im Fitnesscenter, beim Baden oder Wandern….

Was sind die größten Fehler, die man beim Auswandern nach Armenien machen kann?

Man sollte keinen deutschen Standard erwarten, auch wenn man ihn vielerorts durchaus vorfinden kann. Außerdem ist es nicht üblich, Alkohol auf einer Feier “einfach so zu trinken”. Jedem Schluck geht ein überaus wichtiger Trinkspruch voraus, bei dem Wünsche zum Wohlergehen, für die Familie, die Gesundheit etc. geäußert werden.

Interview mit Ivonne

Warum auswandern? Wann war das und wer/was gab den Ausschlag?

Die Antwort möchte ich zur Sicherheit nicht beantworten… Ich hoffe, das ist okay. Daraus könnten mir unter Umständen Nachteile erwachsen….

Wie kam die Wahl auf Armenien?

Freunde berichteten von ihrem Armenien-Aufenthalt und die Schilderungen begeisterten mich. Da ich eh gerade in Georgien war und einen Jobauftrag in Armenien in Aussicht gestellt kam, beschloss ich, mir das Land anzuschauen und wir  verliebten uns augenblicklich in Armenien.

Wer half Dir bei den ersten Schritten? (Behörden, vorläufige Wohnung, Telefon, Auto,…)

Meine Vermieter, ihre Freunde, Nachbarn und meine Geschäftspartner.

 Welche Erfahrungen hast Du in Armenien mit den Behörden gemacht?

Allesamt sehr nett, jedoch sprechen nur wenige Englisch, was oft eine Begleitung einer armensicch sprechenden Person notwendig macht.

Wie stehst Du heute zu Deiner Auswanderung?

Eine wunderbare Fügung über die ich jeden Tag erneut dankbar bin :-)

Wer auch nach auswandern will, dem rate ich,…

Wer nach Armenien auswandern möchte, dem rate ich, sich in jedem Fall das Land vorher einmal anzuschauen und hinein zu fühlen. Erwartungen und Realität klaffen oft erheblich auseinander. So vermeidet man Enttäuschen und unnötige Geldausgaben.

Kann man sich bezüglich Hilfe und Unterstützung bezüglich einer Auswanderung nach Armenien an Dich wenden?

Ja, natürlich gern.

Magst Du Dich kurz einmal vorstellen?

Ivonne Adler, Mutter von drei wunderbaren Töchtern. Wir sind viel durch Europa gereist, durch Ägypten, Mexico, Georgien und schlussendlich nach Armenien.

Ich habe hier eine kleine Incoming-Reiseagentur und biete Einwanderungshilfe an.

www.intoarmenia.jimdosite.com

www.intoarmenia-iatd.jimdosite.com

Fotonachweis Titelbild: Blick auf Jerewan (c) Makalu auf Pixabay

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert