Homeoffice Afrika – weltweit online arbeiten

Sie sind selbständig und arbeiten seit der Corona-Pandemie ausschließlich zu Hause im Home-Office? Stellen Sie sich vor, Sie könnten dem gegenwärtigen Lockdown und dem tristen Winter-Wetter einfach entfliehen. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, aus Ihrem Büro zu Hause ein „Homeoffice Afrika“ zu machen? Wie das geht und wer auf diese außergewöhnliche Idee kam, lesen Sie in unserem Beitrag.

Aus Home-Office wird Homeoffice Afrika

Einfach aus dem Home Office ein Global Office in Kenia machen und am kenianischen Sandstrand unter schattigen Kokospalmen arbeiten und dem Rauschen des warmen Indischen Ozeans im Hintergrund lauschen. Oder bevorzugen Sie vielleicht lieber eine kleine Lodge in Tansania mit atemberaubendem Blick auf den Berg Meru und die vielfältige Tierwelt?

Home-office job in Tansania

Wie wäre es mit weltweitem arbeiten und einem Homeoffice in Afrika? (c) Thomas Kimmel

Homeoffice Afrika – weltweit online arbeiten

Egal ob Sie als virtueller Assistent, Musikdozent, Grafiker oder Texter selbstständig tätig sind, das Internet ermöglicht vielen von Ihnen, weltweit online im Homeoffice zu arbeiten und Geld zu verdienen. Alles was Sie benötigen ist in den meisten Fällen ein PC oder Laptop, Drucker, Telephon und Internet.

Dies haben die Experten von DIAMIR Erlebnisreisen zum Anlass genommen und ein Konzept für ein entspanntes Arbeiten im Homeoffice in Afrika im Zeitraum von 2 Wochen bis zu 2 Monaten für Sie realisiert.

Dies alles unter dem Aspekt, dass Reisen auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt möglich sind. Auch die Fahrt zum Flughafen gilt in Zeiten eines Lockdowns als wichtiger Grund und ist damit legitim. Binnen eines Nachtfluges mit Ethiopien Airlines (ca. 800 EUR pro Person) von Frankfurt nach Kilimanjaro Airport oder Mombasa (jeweils über Addis Abeba) sowie einer anschließenden Transferfahrt von 30-45 Minuten sind Sie am Ziel.

Tansania und Kenia – ein Homeoffice in Ostafrika?

Die Länder Tansania und Kenia sind perfekte Winterreiseziele: Während es in Mitteleuropa kalt ist, können Sie in Ostafrika von November bis Februar bei angenehm warmen Temperaturen arbeiten und nebenbei die Sonne Afrikas in vollen Zügen genießen.

Ein kostenfreies WI-FI im ganzen Gelände, Drucker, Schreibtische und Arbeitsecken in den Gemeinschaftsräumen sichern Ihnen ein bequemes Arbeiten in Remote. Ab 40 EUR pro Tag für Übernachtung und Frühstück können Sie unter der Sonne Afrikas „ins Büro gehen“.

Im Homeoffice Afrika arbeiten

Giraffe vor der Kulisse des Kilimanjaro (c) Thomas Kimmel

Tansania – Wissenswertes in Kurzform

Viele Gründe sprechen für Tansania, die ehemalige deutsche und spätere englische Kolonie, am Indischen Ozean. Das Land im Osten Afrikas begeistert mit seiner unendlichen Weite, riesigen Nationalparks und kilometerlangen Stränden am Indischen Ozean. Tansania besitzt die unterschiedlichsten Vegetationszonen und Klimazonen, welche von Regenwald bis Savanne und subtropischen Tiefland bis kühles Hochland reichen. Daneben sind es die ungezähmte Wildnis, der 5.895 Meter hohe Kilimanjaro, das höchste Bergmassiv dieses Kontinents, die jeden Besucher begeistern. Tansania besitzt als Trekkingdestination und Safaridestination  zahlreiche Möglichkeiten für attraktive und produktive Kombinationen zwischen Homeoffice, Strand und Safari.

Tansania Klima

Aufgrund seiner Lage am Ostafrikanischen Grabenbruch herrscht an Tansanias Küsten das ganz Jahr über ein tropisches Klima mit Trockenzeiten und Regenzeiten. Im Norden von Tansania gibt es zwei Regenzeiten: Die große Regenzeit von Anfang April bis Ende Mai und die kleine Regenzeit von Mitte November bis Mitte Dezember. Die Regenzeit im Süden Tansanias gibt es eine längere Regenzeit von November bis April.

Im Norden und der Region um den Kilimanjaro findet man ein gemäßigtes Klima vor.

Das gesamte Jahr über herrschen in den Küstenregionen Tansanias sowie auf Sansibar tropische Temperaturen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt an der Küste bei 26 Grad Celsius und bei 17 Grad Celsius in den Bergregionen.

Tansania beste Reisezeit

Je nach Region und den geplanten Aktivitäten sind Reisen nach Tansania fast das ganze Jahr über möglich. Wenn Sie an einer Safari in Tansania teilnehmen möchten, so können Sie dies je nach Region in der Serengeti fast ganzjährig tun. Einzige Ausnahmen sind die Monate April und Mai, wo es aufgrund der Regenzeit zeitweise zu Einschräkungen kommen kann. Aber auch diese Monate, welche auch als „green season“ bezeichnet werden, sind reizvoll. Bedeutet dies doch weniger Touristen, klare und staubfreie Luft, grüne Vegetation und glückliche Tiere. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen empfehlen, auch während und nach der Regenzeit nach Tansania zu reisen. Wenn Sie eine Trekkingtour mit Gipfelbesteigung des Mount Meru oder Kilimajaro planen, sollten Sie dies am besten im Zeitraum Januar bis Februar oder Juli bis Oktober tun.

Tansania Flugdauer & Ortszeit

Die Flugdauer von Frankfurt am Main nach Tansania liegt durchschnittlich bei 13 Stunden. Die Mitteleuropäische Ortszeit (MEZ) ist + 2 Stunden.

In Afrika Remote arbeiten

Im Homeoffice Afrika mit Elefanten (c) Thomas Kimmel

Kenia – Wissenswertes in Kurzform

Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Kenia: gastfreundliche, herzliche Menschen, die interessante, bewegte Geschichte, die legendäre Masai Mara, perfekt für eine Safari zur Beobachtung von Wildtieren und natürlich Afrikas „Big Five“. Kenia beeindruckt mit grünen Bergregenwäldern im kühlen Hochland, aber auch mit weiten, heißen Savannen, riesigen Nationalparks und Schutzgebieten und der tropischen Ostküste am Indischen Ozean mit traumhaften, kilometerlangen Sandstränden. Hinzu kommen atemberaubende Berglandschaften wie der 5199 m hohe Mount Kenya oder das ostafrikanische Rift Valley mit zahlreichen Seen. Kenia bietet außerdem eines der spektakulärsten Naturschauspiele der Welt: die große Migration, bei der jedes Jahr nach dem Regen Millionen von Gnus und Zebras durch die Masai Mara ziehen. Als Trekking- und Safari-Destination bietet das Land viele Möglichkeiten für attraktive Reisekombinationen, zum Beispiel mit Strandurlaub an der Küste, auf Lamu oder Funzi Island.

Kenia Klima

In Kenia herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen um durchschnittlich 23 Grad Celsius. Die klimatischen Bedingungen in Kenia variieren je nach Höhenlage. In dem ostafrikanischen Staat ist es das ganze Jahr über warm mit Durchschnittstemperaturen von 20 Grad Celsius. So wird das Klima in Kenia in zwei Zonen unterteilt: das Klima des Hochlandes und das Klima der Küste. Das Hochland befindet sich in der Mitte und im Westen von Kenia, die Küste im Osten. Im Norden von Kenia herrschen andere klimatische Bedingungen. Aufgrund der Niederschlagsmenge unterscheiden Klimatologen in Kenia zwischen einer Trockenzeit und einer Regenzeit.

Kenia beste Reisezeit

Wie Tansania ist auch Kenia ein perfektes Winterreiseziel: Während es in Mitteleuropa kalt ist, herrschen in Ostafrika von November bis Februar angenehm warme Temperaturen. Im gemäßigten Klima Kenias können Sie fast das ganze Jahr über reisen und in den vielen Nationalparks und Reservaten auf Safari gehen. Nur im April und Mai gibt es vorübergehende Einschränkungen aufgrund der Regenzeit. Aber auch diese „grüne Jahreszeit“ hat ihre Reize: wenig Touristen, klare, staubfreie Luft, günstige Flug- und Übernachtungspreise, üppige, grüne Vegetation und fröhliche Tiere. Deshalb raten wir Ihnen, während oder nach der Regenzeit zu reisen und bieten Ihnen passende Termine an. Zwischen August und Oktober können Sie die spektakuläre Großtierwanderung und dramatische Flussüberquerungen in der Masai Mara erleben.

Kenia Flugdauer und Ortszeit

Für einen Flug von Frankfurt am Main nach Kenia müssen Sie 8,5 Stunden Flugdauer einplanen. Die Mitteleuropäische Ortszeit (MEZ) ist + 2 Stunden.

Homeoffice Kenia – arbeiten unter Kokospalmen am Indischen Ozean

Die Coconut Beach Lodge befindet sich in direkter Strandlage am Tiwi Beach, einem der schönsten Strände Kenias. Der Ozean wird von einem Riff gesäumt, welches parallel zur Küste verläuft. Das Meerwasser ist hier sehr sauber, schillert in allen Blautönen und lädt zu unvergesslichen Schnorchel- sowie Tauchausflüge ein.

Die Unterkunft besteht aus einer Vielzahl von Cottages, welche mit einer Klimaanlage und einem eigenen Bad ausgestattet sind. Genießen Sie köstliche Mahlzeiten im hauseigenen Restaurant. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Swimmingpool, eine Poolbar und ein direkter Zugang zum 300 m breiteren Kokospalmenstrand.

Preise für ein Homeoffice Afrika in Kenia

Übernachtung inklusive Frühstück pro Person im DZ: 399 EUR pro Woche*

(*Mindestaufenthalt 2 Wochen)

Mehr Infos finden Sie unter: https://www.diamir.de/kenia/unterkunft/WT184867

Aktuelle Corona-Information für Kenia

Kenia ist geöffnet und kann mit negativem PCR-Test bereist werden. Bei der Rückkehr besteht eine Quarantäne- und Testpflicht.

In Kenia bietet das Homeoffice Afrika zahlreiche Freizeitmöglichkeiten

Nach Ihrer Arbeit im Homeoffice können Sie zahlreiche Freizeitaktivitäten genießen. Hierzu gehören:

  • Tauchen
  • Schnorchelausflüge
  • Schnorcheln mit Walhaien
  • Fahrt mit Glasbodenboot
  • Kajaktouren
  • Hochseefischen
  • Schildkröten-Schutzprojekt „Tiwi Turtle Police“
  • Junior Club
  • Rundflüge
  • Führung durch Mombasa
  • Shimba Hills Tages Safari

Homeoffice Tansania – zwischen gigantischen Vulkankegeln in Afrika arbeiten

Die African View Lodge liegt nur einen Steinwurf vom Nationalpark Arusha entfernt. Diese charmante kleine Lodge verfügt über 20 Zimmer mit eigenem Bad und atemberaubendem Blick auf den Berg Meru. Die Rezeption, das Esszimmer und die Bungalows wurden mit lokalen Materialien wie Decken im Meru-Stil gestaltet, welche mit Bananenblättern bedeckt sind.

Ihr Zimmer verfügt über moderne Annehmlichkeiten wie eine Terrasse und kostenfreies WLAN. Zu den Einrichtungen und Dienstleistungen gehören ein TV-Raum, eine Gepäckaufbewahrung, ein Wäscheservice, ein Tourenschalter, ein Restaurant, eine Bar, ein Biergarten und Massagen.

Ein Homeoffice-Arbeitsplatz in einer Lodge in Tansania

African View Lodge (c) Horst Bachmann

Der tropische Garten mit seinem Infinity-Pool als Herzstück bietet vor allem in den heißen Monaten einen kühlen Sprung. Gegen Abend genießen Sie die letzten warmen Sonnenstrahlen auf der „Meru View Plattform“. In der Zwischenzeit bereiten fleißige Köche aus frischen Zutaten delikate Gerichte zu, um Ihren perfekten Tag abzurunden.

Mehr Infos erhalten Sie unter: https://www.diamir.de/tansania/unterkunft/WT96785

Nach Feierabend im Homeoffice Afrika erkunden Sie die Umgebung

Der Mount Meru ragt mit 4566 m majestätisch nur wenige Kilometer entfernt auf. Aber auch der weltweit bekannte höchste Berg Afrikas, der 5895 m hohe Kilimanjaro liegt in Sichtweite. Nur wenige Fahrminuten von der Lodge entfernt liegt der Arusha-Nationalpark.

Sie können mehrere Tage mit Ausflügen Ihrer Wahl in der Umgebung der Lodge verbringen und dabei Neues und Interessantes aus dem afrikanischen Alltag kennenlernen.

  • Besuch des Massaidorfs Olpopongi
  • Safari im Tarangire-Nationalpark
  • Führung über eine Kaffeeplantage
  • Safari im Arusha-Nationalpark
  • Kanufahren auf dem Duluti-See
  • Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Preise für ein Homeoffice in Tansania

Übernachtung/ Frühstück pro Person im DZ: 280 EUR pro Woche*

(*Mindestaufenthalt 2 Wochen)

Aktuelle Corona-Information für Tansania

Tansania ist geöffnet und kann ohne wesentliche Einschränkungen bereist werden.
Bei der Rückkehr besteht eine Quarantäne- und Testpflicht.

Eine Lodge in Tansania als Homeoffice

(c) Horst Bachmann

Sie möchten Ihr Arbeitszimmer gegen ein Home-Office in Afrika tauschen?

Wenn Sie sich für ein Homeoffice in Afrika interessieren, Kontaktieren Sie für weitere Informationen die Afrika-Spezialistin Katja Pietzsch von DIAMIR kontaktieren. Während einer Vielzahl von Reisen durch Nordafrika hat sie die Faszination für Afrika gepackt. Ein fast 1-jähriger Aufenthalt und viele weitere Besuche in Südafrika haben ihre Leidenschaft für den „schwarzen Kontinent“ geprägt und zu einer hervorragenden Spezialistin und ausgezeichneten Reiseberaterin gemacht.

Als familiärer Reiseveranstalter mit der Idee, deutschsprachig geführte Natur- und Kulturrundreisen in kleinen Gruppen zu konzipieren, ist DIAMIR seit dem Gründungsjahr 2000 in Dresden auf ein mit ca. 100 Mitarbeitern agierendes Unternehmen herangewachsen. „Reisevielfalt made in Dresden“ manifestiert und präsentiert sich heute in diversen Reisearten und einem Portfolio in 120 Reiseländer.

Katja Pietzsch

Telefon: +49 351 31207-246
Mail: k.pietzsch@diamir.de

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. Franzi sagt:

    Homeoffice Afrika ist ein sehr interessanter Beitrag. Beneide alle, die die Möglichkeit haben so zu arbeiten.

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.