Homeoffice: Informationen, Vorteile, Nachteile und Tipps

Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich heute ihren Arbeitsplatz im Home Office. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Im eigenen Homeoffice arbeiten, das klingt zunächst erst einmal nach mehr Selbstbestimmung und hoher Flexibilität.

Neben der persönlichen Freiheit, ohne permanente Anwesenheit des Chefs und der Kollegen, spricht eine freie Arbeitszeiteinteilung und nicht zuletzt der Wegfall der täglichen Fahrten zur Arbeit für einen Homeoffice-Arbeitsplatz.

Auch wenn die Arbeit in einem Home-Office zunächst erst einmal nur Vorteile birgt, gibt es auch einige Punkte die unbedingt zu beachten sind. Hierzu gehören eine absolute Selbstdisziplin, klare Strukturen und ein entsprechend ausgestatteter Arbeitsplatz.

In unserem Beitrag auf BÖGAZIN.DE möchten klären wir die wichtigsten Fragen zum Thema Homeoffice. Außerdem geben wir Ihnen praktische Tipps, wie auch Sie erfolgreich im Homeoffice arbeiten können. Am Ende unserer Beitrages haben wir die häufigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Home-Office zusammengefaßt.

Im Homeoffice arbeiten – eine Begriffsdefinition

Viele Arbeitnehmer verstehen unter dem Begriff „Homeoffice“ in erster Linie einen Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden. Dies kann sowohl das eigene Arbeitszimmer sein, aber auch ein Schreibtisch in einem abgegrenzten Bereich der heimischen Wohnung.

Im Normalfall beziehen sich ein Homeoffice-Arbeitsplatz und die Erledigung von Arbeiten im Homeoffice auf ein Angestelltenverhältnis. Man spricht hier auch von Telearbeit. Bei der Telearbeit arbeiten die Arbeitnehmer ganz oder teilweise zu Hause im Home-Office. Dies sorgt für immer mehr und flexiblere Arbeitsverhältnisse. Hier gibt es drei unterschiedliche Arten:

  • Teleheimarbeit: Hier ist das Homeoffice gleichzeitig der Vollzeitarbeitsplatz, an dem die Beschäftigten nur von zu Hause aus arbeiten.
  • Alternierende Telearbeit, ist in Deutschland die verbreitetste Form. Hier arbeiten die Mitarbeiter im Unternehmen und Homeoffice.
  • Mobile Telearbeit findet man hauptsächlich im Vertrieb und im Bereich Consulting. Die Mitarbeiter arbeiten hier vornehmlich von unterwegs (Auto, Bahn, Flugzeug, Hotel, Coworking Space, etc.) aus.

Vorteile und Nachteile von einem Homeoffice-Arbeitsplatz

Spätestens seit der Corona-Pandemie mussten plötzlich von heute auf morgen viele Arbeitnehmer unfreiwillig ihren Arbeitsplatz in die eigenen vier Wände verlagern und dabei am Homeoffice-Arbeitsplatz ebenso effizient wie im Büro zu arbeiten. Das kann für viele eine Herausforderung aber auch Belastung sein.

Am ergonomischen Arbeitsplatz im Homeoffice arbeiten

In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen im Homeoffice (c) Bögazin

Im Homeoffice arbeiten kann neben einer Herausforderung aber auch eine Belastung sein. Ein Homeoffice-Arbeitsplatz hat natürlich nicht nur eine Menge Vorteile, sondern auch einige Nachteile. Die wichtigsten haben wir Ihnen nachfolgend einmal aufgelistet.

Vorteile vom Homeoffice-Arbeitsplatz

  • Zeitersparnis und weniger Kosten durch Wegfall der täglichen Fahrt zur Arbeit
  • mehr Selbstbestimmung und höhere Flexibilität
  • höhere Produktivität durch bessere Konzentration
  • verminderte Gefahr von Ansteckungen bei Erkältungen und Infektionen
  • höhere Motivation und mehr Zufriedenheit im Beruf
  • mehr Mitarbeiterbindung und Loyalität
  • positive Auswirkung auf Privatleben durch bessere Vereinbarkeit von Familienleben und Beruf

Nachteile beim Home-Office Arbeitsplatz:

  • keine fest vorgegebene Tagesstruktur
  • benötigt einen höheren Organisationsaufwand
  • fehlende soziale Kontakte
  • starke Gefahr von Ablenkungen
  • Möglichkeit der Vermischung von Berufsleben und Privatleben
  • benötigt ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Selbstmotivation
  • Einschränkung der Sichtbarkeit kann Karrieremöglichkeiten einschränken
  • Möglichkeit der Verletzung des Datenschutzes

Erfolgreich im Homeoffice arbeiten – unsere Tipps

Mit den nachfolgenden Tipps zeigen wir Ihnen, wie Sie effizient im Home Office arbeiten können.

1. Schaffen Sie sich einen festen Homeoffice-Arbeitsplatz in Ihren eigenen vier Wänden.

Für Ihre Arbeit im Homeoffice benötigen Sie nicht unbedingt ein ganzes Arbeitszimmer. In vielen Fällen ist dies auch gar nicht realisierbar. Sie benötigen einen festen und ergonomischen Arbeitsbereich, dessen geordnete Atmosphäre zum Arbeiten einlädt. Ein speziell als Homeoffice-Arbeitsplatz abgetrennter Bereich der Wohnung reicht meist vollkommen aus.

2. Ein fester Tagesablauf ist wichtig

Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, so erfordert dies täglich ein gewisses Maß an Selbstdisziplin. Dabei helfen Ihnen feste Arbeitszeiten, welche Ihren Arbeitstag jeden Tag zur selben Zeit beginnen und enden lassen.

Trennen Sie auch immer strikt Ihre Arbeit von der Hausarbeit. Auf diese Weise arbeiten Sie effizient und vermeiden eventuelle Kollisionen mit Ihrem Privatleben.

3. Kleiden Sie sich wie für das Büro, auch wenn Sie im Homeoffice arbeiten

Beginnen Sie  Ihre Büroarbeit nicht im Schlafanzug und bereits vor dem Frühstück. Auf diese Art und Weise gerät nicht nur Ihr persönliches Zeitplan (Punkt 2) durcheinander. Bevor Sie sich versehen, ist es Mittag und Sie sitzen immer noch im Pyjama und knurrendem Magen vor dem Computer.

Was Sie im Homeoffice tragen, beeinflußt neben Ihrem Selbstbewußtsein und Motivation auch die Produktivität. Tragen Sie daher auch an Ihrem Homeoffice-Arbeitsplatz formelle Kleidung wie im Büro.

Egal ob am Telefon oder im Homeoffice: Es ist erwiesen, dass formelle Kleidung nicht nur leistungssteigernd ist, sondern auch das konzentrierte und zielgerichtete Arbeiten positiv beeinflussen kann.

4. Halten Sie Pausen ein, wenn Sie im Homeoffice arbeiten

Im Home-Office sollten entsprechende Arbeitsabläufe aus dem Büro von Ihnen übernommen werden. Hierzu gehören auch kleine Pausen. Auch die täglichen Mittagspausen sollten Sie auf einen festen Zeitpunkt legen und auf keinen Fall ausfallen lassen. Die Mittagspause sorgt für neue Energie und einen klaren Kopf.

5. Kommunizieren Sie professionell

Für Ihre Arbeit bieten Sich eine Menge Möglichkeiten zur Kommunikation. Neben dem Telefon stehen Ihnen Emails, Sprachnachrichten, SMS und Videochats zum kommunizieren zur Verfügung. Mit der entsprechenden Kombination aller Nachrichtenkanäle können Sie sehr effizient an Ihrem Homeoffice-Arbeitsplatz arbeiten.

6. Sie benötigen ein sicheres Organisationssystem im Home Office

Wenn Sie erfolgreich und effizient im Arbeiten möchten, benötigen Sie ein gutes und verläßliches Organisationssytem. Hier haben sich sogenante To-do-Listen seit vielen Jahren sehr bewährt. Mit diesem System behalten Sie stets den Überblick und können für sich entsprechende Prioritäten setzen.

7. Vermeiden Sie Ablenkung bei Ihrer Arbeit von außen

Vermeiden Sie während Ihrer Arbeit jegliche Ablenkung, z. B. durch Familienmitglieder. Auch das Klingeln des Paketboten und Handwerker in der Wohnung stören das konzentrierte Arbeiten und sind immense Zeiträuber. Bleiben Sie konsequent in Ihrer Arbeitweise.

Häufige Fragen und Antworten

Nachfolgend möchten wir kurz auf die häufigsten Fragen zum Thema Homeoffice-Arbeitsplatz eingehen.

Wann ist ein Home Office sinnvoll?

Die Frage, ob ein Home Office sinnvoll ist oder nicht, ist sehr umstritten. Die Befürworter eines Homeoffice-Arbeitsplatzes schätzen hauptsächlich eine höhere Produktivität und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Dagegen verweisen die Kritiker auf ein höheres Arbeitspensum durch längeres Arbeiten.

Für wen ist im Homeoffice arbeiten geeignet?

Während Ärzte, Gastronomen, Handwerker und Lehrer als Berufsgruppe für Telearbeit eher ausscheiden, ist das Arbeiten im Home Office ist besonders für Personen geeignet, die digital arbeiten können. Hierunter fallen u. a. Arbeiten in den Bereichen Redaktion, Marketing, Vertrieb, Design und Kundenbetreuung.

Gibt es ein Recht auf einen Homeoffice-Arbeitsplatz?

Die Entscheidung für einen Homeoffice-Arbeitsplatz liegt allein beim Arbeitgeber. Ein gesetzliches Recht auf Heimarbeit gibt es momentan in Deutschland noch nicht. Im Bundesministerium für Arbeit und Soziales arbeitet man aber im Moment an einem entsprechenden Gesetzesentwurf.

Wer trägt die Kosten für einen Homeoffice-Arbeitsplatz?

Rechtlich gesehen, hat der Arbeitgeber für die Kosten aufzukommen, die entstehen, um den Arbeitnehmer überhaupt erst in die Lage zu versetzen, seiner Arbeitspflicht nachzukommen. Somit muss ein Arbeitgeber die Kosten für den Homeoffice-Arbeitsplatz und die Arbeitsmittel tragen. Um den Aufwand mit der Kostentragung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer überschaubar zu halten, empfiehlt es sich entsprechende Pauschalen, Abgeltungsklauseln oder Höchstbeträge zu vereinbaren. Mehr dazu erfahren Sie hier .

Darf mein Chef mich im Homeoffice besuchen?

Wenn es sich bei Ihrem hauptsächlicher Arbeitsplatz um einen Homeoffice-Arbeitsplatz handelt, darf Ihr Arbeitgeber bei Ihnen nach dem Rechten schauen. Aber er kann nicht einfach unangemeldet bei Ihnen vor der Tür stehen und Einlass verlangen. Was Sie und Ihr Arbeitgeber konkret beachten müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Kann mein Chef verlangen, dass ich im Home Office arbeite?

Ihr Arbeitgeber benötigt für die Anordnung von Arbeit im Homeoffice oder Telearbeit eine vertragliche Grundlage. Im Prinzip ist der Büroarbeitsplatz in den Räumlichkeiten Ihres Arbeitgebers Ihr Arbeitsort. Ihr Chef hat keinerlei Verfügungsmacht über Ihre eigenen vier Wände.

Eine Verlagerung der Arbeit vom Büro ins Home-Office bedarf grundsätzlich einer Vereinbarung zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber.

Im Homeoffice arbeiten – unser Fazit:

Heimarbeit führte zu einem Anstieg der Produktivität um 13 Prozent.

Zitat: Nicholas Bloom, Standford Ökonom (2o15)

Wie bereits zum Beginn unseres Beitrages erwähnt, bringt die Arbeit im Home-Office neben einer Vielzahl von Vorteilen natürlich auch den einen oder anderen Nachteil mit sich. Auch die große Freiheit gegenüber dem Angestelltendasein im Unternehmen überwiegt, gelingt vielen Beschäftigten nicht die erforderliche Trennung zwischen Arbeitsleben und Privatleben. Auch die benötigte Selbstdisziplin und Selbst-Motivation kann hier schnell zum Problem werden.

Die Frage, ob das Büro oder der Homeoffice-Arbeitsplatz der optimale Ort zum Arbeiten ist, läßt sich also so einfach als nicht beantworten. Die Beantwortung der Frage hängt dabei sehr stark vom Typ des Arbeitnehmers ab.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.